Über dieses Blog

Ich veröffentliche hier keine pornografischen Inhalte, alle Inhalte sind zur Dokumentation vor und nach der Beschneidung. Das ganze hier ist ein Erfahrungsbericht! Deshalb sind auch die Beiträge nicht direkt auf der ersten Seite. Wer die vollen Beiträge inkl. der Bilder sehen will darf dies gerne tun, die anderen bitte ich im eigenen Interesse die Seite zu verlassen.

Dieses Blog ist Tagebuch über die Nachbehandlung einer Beschneidung. Die Beiträge dazu befinden sich in den Kategorien rechts im Menü.  ->

Oder hier:

Warum das ganze und warum ich mich für meine Beschneidung entschied

Der Ablauf der Op und Tag 1

Tag 2

> Tag 3

> Tag 4

> Tag 5

> Tag 6

> Tag 7

> Tag 8

> Tag 9

> Tag 10

> Tag 11

> Tag 12

> Tag 13

> Tag 14

> Tag 56

> Tag 113

> Tag 114

> Tag 115

Advertisements

170 Kommentare zu „Über dieses Blog

  1. hallo,

    ich finds toll,dass Du eine eschneidung hinter Dir hast.Herzlichen Glückwunsch.Wie kommst Du mit der Penispflege zurecht? Ist es so geworden ,wie Du es Dir gewünscht hast?
    MeldDich ,wenn Du Fragen hast.

    Gruss
    Anja

  2. Hallo Anja, es ist alles gut verlaufen. Einen Beitrag werde ich heute Abend noch verfassen inkl. Bilder wie es jetzt aussieht. Wird wohl so gegen 24Uhr werde, weil ich das früher nicht schaffe.

    mfg

    1. Hallo!!! Könnte ich den Namen und die Adresse des Arztes haben der die Nachoperation gemacht hat!!!??? Das Ergebnis sieht super aus!!!

      Vielen Dank!!!

  3. Hallo,

    ich finde ,es ist bisher bei Dir ganz tollgeworden.Von den Bildern her zu urteilen ,ist Dein Heilungserlauf vollkommen normal ,ja sogar sehr gut.Da brauchst Du Dir gar keine Gedanken machenDie Schwellung und das Aussehen der Wunde sind völlig normal.Ich hab bei meinem Freund das Glied in den ersten zwei Tagen zwe bis dreimal töglich gebadet.Einen Salbenverband hab ich ihm nur nachts gemacht.Dabei habe ich das Glied ganz verbunden mit viel Salbe so dass die beschnittene Penisspitze im Verband rutschen konnte wie vorher in der Vorhaut.Dann war es nicht so unagenehm.Jedesma nach dem inkeln hab ich den Verband frisch geacht.Tagsüber haben wir gar keinen Verband gemacht ,sondern mein Freund war zuhause unten ganz nackt,so dass Luft n die Wunde komen konnte und es keine störenden Reize gab.
    Gruss
    Anja

  4. Hallo!!!
    erstmal will ich mich bei dir bedanken das du das hier im internet so veröffentlichst.
    Und zwar wurde ich 2 tage vor dir beschnitten und war mir irgendwie nicht im klaren ob der heilungsverlauf eher gut oder schlecht verläuft. Dank dir kann ich das nun beutreilen und bin beruihgt ;). Was ich dich fragen wollte, und zwar hattest du ja davor schon eine bändchen op? und da wollte ich wissen wann bei dir die paar fäden rausgegangen sind, weil heute ist bei mir ganz oben am ehmaligen bändchen der faden von alleien abgefallen, da wollte ich wissen wie lange das bei dir gedauerd hat?
    werd in den nöchsten tagen mal wieder vorbeischaun!
    mach weiter so!
    gruß pierre

  5. hey ich bin auch beschnitten zwar schon seit ich sechs bin ich kenn es ganrnet mehr anders aber wäre ich nicht beschnitten würde ich es jetzt tun finde sieht besser aus und is auch sauberer einige sagen zwar man wird beim sex gereizt und man kommt schneller aba ich hab da keine probleme ok kenne es ja nicht anders aba bis jetzt hat sich noch keene beschwert xD

  6. @pierre: Ja richtig, ich wurde vor ca. 5 Jahren am Bändchen operiert. Leider kann ich dir nicht wirklich sagen wann dort die ersten Fäden abgefallen sind. Aber ich denke das es normal ist das sie sich bei dir jetzt schon auflösen. Ich hoffe bei mir ist es auch bald.

    @kLeeNer: Ist wohl eher Kopfsache das ganze. 😉

  7. servus ich mal wieder 😉
    na, scheint ja alles sehr gut bei dir zu laufen!!!
    die fäden sind ja zur hälfte auch schon drausen, hast du die selber rausgemacht, wenn ja wie, oder sind die von alleine rausgegangen?!
    mfg
    pierre

  8. Hallo pierre, ja ich habe sie nach und nach selbst gelöst. Sie haben waren nicht gut für den Abbau der Schwellung. Dadurch das sie beweglich sind, haben die dauernd wenn ich mich bewegt habe den Schorf an den Einstichstellen abgelöst sodass diese Stellen immer noch weiter entzündet wurden. Zwar war diese Entzündung nicht fiel, aber dennoch hat es den Heilungsverlauf enorm behindert. Heute morgen, nachdem ich Nachts die letzten Nähte gezogen habe, sieht das echt super aus. Die Schwellung ist fast ganz weg. Beim Fädenziehen hab ich sie nur die gezogen wenn die Narbe an der Stelle wirklich zu war. Dazu habe ich die Knoten der Fäden leicht hin und her bewegt und dann konnte man sehen wie der Faden in die Einstichstelle führt. Dann hab ich diesen Faden mit einer Desinfizierten kleinen Nagelschere durchgetrennt und am Knoten haltend langsam rausgezogen. Das soll aber nicht ein Ansporn sein das nachzumachen, haltet euch lieber an das was euer Arzt sagt. Ich möchte dafür keinerlei Haftung übernehmen. Ach ja und wegen den Bilder vom 9ten Tag, die kommen heute. Bin noch nicht zu gekommen. Und natürlich auch danach sofort die von heute 😉

  9. Hi, ich habe in gut einer Woche die Beschneidungs-OP. Habt ihr in der Heilungsphase gearbeitet oder wart ihr mit Krankenschein zu Hause?

  10. sodel ich mal wieder 😉
    bei dir läuft ja alles bestens muss ich sagen da werd ich ja fast neidisch 😛
    aber bei mir gabs auch keien komplikationen, von daher… nur die fäden wollen nicht raus, das belastet mich ein bischen….
    hoff das wird aber…
    und zu dir peter, ich hatte mittwochs meine op, und wurde dann do und fr krankgeschrieben und bin montags wieder ohne probleme arbeiten gegangen…
    mfg
    pierre

  11. Man sieht das gut aus, bei mir ist heute der 14. Tag und es sieht echt extrem beschissen aus. Der Arzt hat die Vorhaut viel dichter an der Eichel angenäht und es kam direkt am ersten Tag zu viel stärkeren Schwellungen.

    Durch diese Schwellungen hat sich eine sehr Dicke Wulst hinter der Eichel gebildet die nicht zurückziehbar war, da sich der Penis in dieser Region stark verhärtet hat. Nach 4 Tagen und etlichen Blutungen bin ich zum Arzt der meinte, dass alles ok wäre. Nun am 14. Tag habe ich die Wulst kräftig zurückgezogen um die Blutquelle zu finden und gesehen, das zwischen den Nähten so gut wie nichts verheilt ist. Es ist eine komplett offene Wunde. Habe nun die Kamillenbäder kürzer gestaltet, da ich Angst habe, dass die Pfäden sich lösen.

    Habe stattdessen die Vorhaut weiter hinten gefaltet und mit Klebeband (Leukoplast) fixiert. Der unangenehme Geruch der Hautfalte ist nun weg und ich hoffe die Heilung geht nun besser voran. Werde die Vorhaut nun dauerhaft mit Klebeband zurückhalten um eine gewisse Spannung zu aufrechtzuerhalten, damit die Wunde trocken ausheilen kann. Ich hoffe so sehr, dass es bald abheilt und die offene OP-Wunde sicht schliesst. Bei dir sah es am 3. Tag schon besser aus als bei mir nach 14 Tagen.

  12. Danke danke 😉 werde morgen einen neuen Beitrag machen. Und zu deinem Thema: Ja trocken soll es wohl sein damit sich das besser schliesst.

    1. Hallo
      Ich wurde gestern operiert und jetzt ist meine Frage ob ich mir ein Bad nehmen kann ?
      Krieg ich danach schmerzen oder sonstiges ?!
      Ich habe Angst, Angst die sich keiner vorstellen kann …
      Habe kein Kamilenbad die man von der Apotheke kaufen kann. Kann ich auch statt sowas auch einfach Kamillen Tee nehmen und dann im Wasser auflösen. Wie gesagt erst gestern die OP gehabt. Muss ich zum Arzt in eine Entschuldigung zu holen oder wie hast du das gemacht ?
      Bin erst 15 also gehe noch zur Schule habe aber mein Lehrer schon Bescheid gesagt …

      mit freundlichen Grüßen.
      Adam

  13. Bei dir war ja das Frenulum schon weg, kann es sein, dass es deswegen nicht so angeschwollen ist? wie lief die OP bei der Frenulumentfernung so ab? Auch so einfach?

  14. Ja war eigentlich auch nicht so wild, ist zwar schon lange her aber ich erinnere mich nicht dass es Komplikationen gab.

  15. hallo,

    wie sieht es denn mit einem neuen beitrag aus? bin doch sehr gespannt, wie sich der abheilungsprozess entwickelt hat und wie es jetzt, nach immerhin einigen tagen/wochen aussieht…

    wir würden uns freuen!

    danke und gruß

  16. Hmm ich bin zwar nicht der Blogger aber kann so viel sagen:

    jetzt, ca. 7 Wochen später sind endlich alle Narben verheilt, vor einer Woche sah dies noch anders aus. Leider extrem wulstig und beulig, daher benutzte ich jetzt täglich Contractubex und hoffe, dass der Zustand sich noch verbessert. GV ist wieder möglich und tut nur beim Einführen leicht weh. Der Blogger hatte extremes Glück und es war eine Bilderbuchbeschneidung. Solche Heilungsprozesse sind etwas für Propagangaseiten wie circlist. Ich bin sicher die würden für die Bilder sogar zahlen 🙂

  17. Bei mir liegt die Beschneidung jetzt ziemlich genau einen Monat zurück. Alles in allem ist bei mir auch alles ganz gut gegangen. Klar, die Narbe zwickt noch ein bisschen und gibt noch so ein paar harte Stelle. Aber sie werden jeden Tag etwas besser. Es funktioniert alles wieder. Wobei ich sagen muss, dass das Laufen ohne Vorhaut in der Hose schon noch auffällt und SB ohne auch gewöhnungsbedürftig ist.

    1. Bei mir ist die Beschneidung 6Wochen her. Die Eichel schaut aus der dicken aussenhaut heraus,darunter befindet sich ein dunkelblauer Ring vor der Eichel, sieht aus wie abgeschnuert. Und hinter den Ring ist eine ganz zarte haut (Soll das die Vorhaut sein? )
      Die dicke fleischige Aussenhaut sieht aus wie nach innen umgekrempelt.
      Habe Probleme beim Wasser lassen, kommt immer nur ein dünner strahl.
      Ist das alles normal.
      Nach wieviel Tagen ist das verheilt
      Es ist auch mit selbstaufloesenden faden genaeht worden.

  18. Meine Freundin hat seit der Beschn. Probleme in der Doggy-Position, da der Eichelkranz in dieser Position besonders stark „schubbert“ und „hubbelt“. Ganz schöne scheisse 😦

    Hat jemand ähnliche Probleme?

  19. Nein habe ich nicht, vielleicht auch weil ich die Vorhaut schon früher ganz glatt zurückziehen konnte. Das Frenulum war ja schon seit langem eingeschnitten. Anfangs meinte meine Freundin dass es etwas anders wäre, aber nicht schlechter. Ich hoffe das ändert sich noch bei dir.

  20. heyho und guten abend,

    also erstmal, super seite ! finds echt grossartig von dir, dieses tagebuch samt bildanhang zu verfassen !

    ich selbst bin vor knapp vier wochen auf deinen blog gestossen, als ich auf google nach entsprechenden berichten zum theme beschneidung gesucht habe,..
    ich bin anfang 20, und habe ehrlich gesagt selbst überhaupt keine propleme mit meiner vorhaut, etc..,bin allerdings aus rein hygienischen, als auch optischen aspekten schon seit gut zwei jahren an einer beschneidung interessiert,..
    und genau aus diesem grund schreibe ich diesen beitrag :

    man bekommt viele negative erfahrungsberichte im netz zu lesen, die als hauptgrund gegen eine freiwillige beschneidung die abstumpfung der eichel nennen,.. und ebenso andere, die ein ganz neues und besserers gefühl beschreiben,..so würde mich an dieser stelle natürlich deine meinung interessieren,..
    zudem kommt auch der aspekt, wie die frauenwelt reagiert,..zb wie sich das ganze auf dein sexleben ausgewirkt hat,..

    so, dann schonmal danke fürs lesen, und hoffentl auch antworten
    fred

    1. Hallo zusammen ich (weiblich) bin auch zufällig auf deinen Bericht gekommen und finde ihn super. Ich persönlich finde beschnittene penise schöner. Ich merke zwar keinen wirklichen Unterschied, aber es sieht für mich einfach hygienischer aus. Euch allen kann ich nur sagen, euere Genesung ist normal, ich arbeite im Krankenhaus neuerdings auf der Uro Abteilung und daher weiß ich das:-)

  21. Hallo Fred,

    sicherlich bekommt man wie in anderen Bereichen verstärkt die schlechten Erfahrungen zu hören. Wenn jemand zufrieden ist behält er es meistens für sich. Ich für meinen Teil finde das es recht gut geworden ist, bis eben auf die etwas unsymeetrische Narbe.

    Zur Abstumpfung der Eichel kann ich nur sagen das es bei mir nichts verändert hat. Ich hatte ja schon davor die Vorhaut möglichst zurück getragen und so meistens die Eichel frei. Im unerregierten Zustand ist die Eichel nicht so empfindlich, aber im erregiertem schon sehr. Eigentlich alles wie es auch vorher war. Die erste Zeit hatte ich aber das Problem, dass ich zu schnell zum Orgasmus kam. Dies ist aber nun wieder normal. Kann evtl. daran liegen, das die Eichel jetzt die ganze Zeit bei Geschlechtsverkehr direkten Kontakt hat und vorher eben auch manchmal noch die Vorhaut drüber hatte. Aber das ist alles eher „Übungssache“. Geändert hat sich nur beim Einführen etwas, man braucht jetzt jedesmal etwas gleitmittel.

    Wie die Frauenwelt reagiert fragst du noch.. Meine Freundin hat mir gesagt Ihr ist das egal, sie findet ihn schön, hat ihn aber auch vorher schon schön gefunden 😉 Letztens habe ich mich mit einer guten Freundin unterhalten über Beschnittene und sie meinte auch das ihr das relativ egal wäre.

    Ich wünsche dir viel Erfolg, falls du dich für eine Beschneidung entscheidest. Bedenke aber, dass es eine Operation ist und du deine Vorhaut nicht mehr wieder bekommst.

    mfg

  22. Ich bin heute mehr oder weniger zufällig über dein Blog gestolpert, weil ich nach Erfahrungsberichten von anderen Patienten gesucht habe. Deine Tagebücher fand ich sehr aufschlussreich und ich finde es bewundernswert, dass du diese Berichte ins Netz gestellt hast. Kompliment!
    Ich selbst habe am 4.8. eine totale Zirkumzision über mich ergehen lassen müssen. Grund dafür war eine Vorhautverengung, die offensichtlich durch meinen Diabetes mellitus Anfang des Jahres entstanden ist. Ich hatte schon ziemlichen Schiss vor der OP. Es ist jedoch alles gut verlaufen und auch die Nachuntersuchung hat keine Probleme ergeben. Die Schmerzen bei Erektion sind ja offensichtlich normal, denn der Heilungsprozess dauert ja offensichtlich ein paar Wochen.
    Was mir nur etwas Sorgen bereitet, ist der Umstand, dass durch die nun freiliegende Eichel beim Pinkeln der Urinstrahl nicht mehr kontrolliert abgeht, sondern meistens nach allen Seiten und neben die Schüssel spritzt. Ist dir das auch passiert?
    MfG

  23. Ich möchte dir an dieser Stelle mal ein großes DANKE aussprechen, weil mir deine Seite doch sehr geholfen hat. Ich bin in der letzten Woche (auf eigenen Wunsch) beschnitten worden und deine kleinen Berichte und die Fotos haben mir sehr über die eine oder andere Unsicherheit hinweg geholfen!
    Super Idee.

    Danke und viele Grüße an alle Leidensgenossen!
    🙂

  24. Hallo joschi, danke für das Kompliment 😉
    Zu deiner Sache, nein ich hatte nicht das Problem. Vielleicht hängt das auch mit der Schwellung zusammen. Ich würde noch etwas abwarten und wenns nicht besser wird zum Arzt.

    mfg

  25. Hi,
    Hatte Dienstag den 19. meine Beschneidung wegen Phimose. Soweit so gut , alles gut verlaufen.Allerding bin ich Abends nach dem Klogang fast umgekippt , aufmal Schwoll „er“ an und es hat ziemlich gezogen.
    Nun den Urologen angerufen und er meine kommen Sie sofort her.
    Ende der Geschichte ,mein kleiner Freund hatte nach 2 Stunden warten im Krankenhaus die größe eines Tennisballs, was nicht sehr angenehm war und ich wurde in einer Not-OP wieder normalisiert.
    War angeblich ein geplatztes Blutgefäß wahrscheinlich beschädigt bei der OP. Und dann kam der Druck durchs Wasserlassen und hat dem Gefäß den Rest gegeben.
    Na ja auf jedenfall hoffe ich das alles gut wird und blicke „neidisch“ auf deine Bilderbuchop :).
    Aber du hast mir echt Mut gemacht und meiner sieht jetzt bald so aus wie deiner nach dem 2 Tag … alles halt noch sehr geschwollen aber mein Arzt sagte mir das es alles wieder gut wird :).
    Ich freu mich schon ^^

    mfg Bernd

  26. Hallo zirkumzision!
    Ich danke dir für den sehr sehr gut gelungenen Blog! Viele werden sich auch in Zukunft freuen, diese Seite gefunden zu haben – nach langem erfolglosem Suchen von persönlichen bebilderten Erfahrungen.
    Ich selbst bin ebenfalls seit 8 Jahren beschnitten und weiss, wovon du sprichst. Auf das Ergebnis kannst du wirklich stolz sein!
    Ich habe noch eine andere Frage.
    Auf den Bildern sieht man ein paar hellere Punkte auf dem Penis, besonders ringförmig über dem Ansatz unten. Ich habe die selben Punkte schon immer und habe im Internet herausgefunden, dass es Pappeln sind, die ganz normal sind und bei manchen Männern einfach auftreten.
    Kannst du mir dazu etwas sagen?
    Danke, Mario

  27. Hallo,
    könntest du dich eventuell per Mail an mich wenden? Ich hätte da eine Frage, bezüglich deines behandelnden Arztes.

    Gruß
    Freeborn

  28. Hallo,
    mal eine Frage: bei dir ist ja überhaupt kein Rest der Vorhaut mehr da, oder?
    Mein Arzt meinte, es gäbe die amerikanische Variante und die europäische. Bei der amerikanischen würde die Vorhaut komplett entfernt werden. Bei der europäischen würde man noch so ein kleinen Rest dalassen (NICHT zu verwechseln mit der teilweisen Vorhautentfernung, bei der nur die vordere Hälfte entfernt wird!), der im schlaffen Zustand dann ein kleines Stück über die Eichel geht (bei phimose-info.de die europäische Variante also low & loose).
    Da mein Penis im schlaffen Zustand seehr klein wird, fände ich die europ. Variante sehr toll – denn dann wird die Eichel vielleicht ein bisschen geschützt und ich muss nicht immer enge Unterhosen tragen.
    Wäre super, wenn du mir also Auskunft geben könntest, ob das bei dir schon die europäische Variante (low&loose) oder [wie ich den Bildern nach hoffe] die amerikanische Variante (high&tight) ist 🙂

  29. Bei der ersten Beschneidung hätte es low+tight werden sollen. Geworden ist es eher low+moderate tight. Inneres Vorhautblatt war links noch fast ein Zentimeter und rechts zwei Zentimeter vorhanden. Und tight war es nicht sehr, so das auch im schlafen Zustand die Vorhaut von Zeit zu Zeit über die Eichel kam. Jetzt nach der zweiten OP ist das innere Vorhautblatt regelmässing und ringsum konstant zu 5mm erhalten. Zur strafheit kann ich nichts sagen, weil es eben noch geschwollen ist. Aber es wird schon straff sein, weil ich weiss wie es vorher war und es bestimmt ca. 1cm entfernt wurde. Die deutsche variante ist, soweit mir bekannt, eben die low+tight, die ich auch erhalten habe.

  30. So, du hast es also getan!
    Ich finde es echt mutig, dass du es nochmal hast machen lassen (nach so kurzer Zeit). Im Moment bin ich auf dem Stand, dass es jetzt so bleibt, EGAL was wird 😉

    ich wünsche dir eine angenehme Heilung!
    Christian

  31. Hey, ich finde deine Seite echt aufschlussreich und kann mich den positiven Bemerkungen über sie nur anschließen.

    Ich selbst habe vor 11 Tagen aufgrund einer Phimose die Beschneidung durchführen lassen, mein Ergebnis entspricht aber etwa dem, was „Harald“ beschreibt, d.h. Schwellungen und selbst jetzt noch Bluten an den Nähten. Der Arzt meinte vor 4 Tagen, es wäre normal und verschrieb mir Braunovidon-Salbe. Ich bin jetzt relativ unentschlossen, wann ich die und wann ich Bepanthen verwenden soll, habe bisher Bepanthen nachts verwendet.

    Eine Idee zum Blog: Es wäre vielleicht eine gute Idee, Erfahrungsberichte von anderen Leuten (wie z.B. mir oder Vorrednern) zu integrieren, allerdings weiß ich nicht, wie es einfacher ist, als separaten Blog oder hier…
    Liebe Grüße und weiterhin gute Heilung!

  32. Servus,

    tja ich selbst stehe kurz vor der Beschneidung, hab ziemliche Angst vor der Zeit nach der OP und mache mir darüber auch viele Gedanken. Eben weil ich auch in festen Händen bin, 3 Wochen keinerlei sexuellen Kontakt…hart, aber machbar. Nur wie sieht es mit gelegentlichen Erektionen aus?
    Gerade wenn man so lange Zeit enthaltsam war, geht das doch mal recht schnell, aber so lange Zeit ohne meine bessere Hälfte zu sehen, wär für mich eine Qual.

    Liebe Grüße, Levi

  33. Ich wurde auch vor 5 Tagen beschnitten. Die ersten 2-3 Tage waren ziemlich schmerzhaft da es um die Narbe herum ziemlich stark gezwickt hat… ich habe auch das Gefühl das mein Verband vom Krankenhaus zu fest war das hat sehr abgeschnürt… ab dem 3. Tag wurde es aber viel besser nun tut es so gut wie garnicht mehr weh.

    Ich frage mich wielange es dauert bis die nackte Eichel in der Unterhose nicht mehr so empfindlich ist? Wenn man Boxershorts trägt ist das kaum auszuhalten so unangenehm ist das 🙂

    Nach wieviel Wochen ist eigentlich Geschlechtsverkehr wieder möglich? Der Arzt sagte mir 6 Wochen ich lese aber überall von 3 maximal 4 Wochen.

  34. Gestern war es bei mir nun auch soweit und ich bin überrascht: es tut eigentlich gar nicht richtig weh. Nur im erregten Zustand ist es etwas unangenehm (aber eigentlich auch kein richtiger Schmerz). Das raubt einem dann schon den Schlaf und es ist echt schwer, sich dann abzulenken (geht bei mir am besten mit Denkaufgaben (Kopfrechnen, …) und harter Musik).
    Ich finde, es ist in beiden Fällen genau das gleiche Gefühl, wie wenn ich früher die Vorhaut zurückgeschoben habe und so rumgelaufen bin (zum Testen).

  35. War schon mutig, Dich nochmals beschneiden zu lassen. Hast Du derzeit schon neuere Bilder? Ist das nun nicht etwas zu knapp?
    Ich selbst wurde vor Jahren freihand beschnitten von einem Arzt, das Frenulum ist noch da. Kostete damals 100 DM pauschal.
    Hatte vorher immer Smegma, welches nicht immer gut riechte und auch fast immer eine leichte Phimose. Nach der Operation hatte ich morgens immer eine Morgen-Latte, was etwas unangenehm war. Ist nun wohl jetzt Richtung low+tight, wobei es noch etwas strammer sein könnte.Auch das Frenulum wäre wohl besser entfernt worden, da die Eichel etwas geneigt ist. Aber ich habe für eine weitere Beschneidung keinen Mut. Ich finde nun auf jeden Fall alles viel sauberer als vor der Beschneidung. Alles Gute! Und bring mal wieder aktuelle Bilder.

  36. Hallo liebe Leser und aktive Kommentarposter, tut mir Leid dass lange Zeit keine Beitraege geschrieben wurden. Ich war die letzten Monate auf Dienstreise in den USA und konnte mich nicht um das Blog kuemmern. Ich werde demnaechst Bilder vom aktuellen Zustand posten.

  37. Hallo, ich finde deine Beschneidung ist toll gelungen. Ich habe das leider noch vor mir. Ich würde gerne Name und Adresse der Urologin erfahren, die dich nachbeschnitten hat. Wünsche mir auch solch ein Ergebnis.

    Viele Grüße
    Frank

  38. hallo
    ich wollte hier auch mal etwas posten!
    dein blog hat mir bei der entscheidungsfindung etwas geholfen. ich bin jetzt seit dezember beschnitten.
    es gibt praktisch keine nachteile, außer einen der auch als vorteil gesehen werden kann.
    mein penis hat nach der beschneidung an umfang gewonnen, sodass mir die handelsüblichen kondome kaum noch passen. ich bekomme sie gerade noch drüber, aber sie engen mich leicht ein.
    bei mir hat sichs vor ein paar tagen auch erneut entzündet ging aber wieder weg.
    ich verstehe nicht warum du dich nschbeschneidenlassen hast, war doch alles perfekt. außer das mit dem frenulum kann ich den rest nicht genau nachvollziehen. im unerrigierten zustand hängt die vorhaut auch bei mir leicht über die eichel so 3mm ist aber nicht weiter schlimm und und bei der morgentlichen „handarbeit“ ganz praktisch!
    ich würde die beschneidung auf jeden fall nie wieder rückgängig machen wollen!
    viele grüße an dich und alle beschnittenenen da draußen sowie die die es noch vorhaben.
    nur mut ist alles halb so wild!!!

  39. Danke für deinen Blog.
    Bei dir sah es doch “Gut” aus.
    Bei mir ist an den Seiten zuviel Innere Vorhaut geblieben das jetzt aussieht wie eine Schwellung aber keine ist.
    War am 26.02.09 beim Uro.-Doc und er sagte das er das korregiert und nichts bezahlen muss. Hoffentlich wird es besser und jetzt auch straff ist mir viel zu locker.
    Habe auch aus dem selben Grund wegmachen lassen da es immer wieder entzündet war nur halt innen. Mit salbe war es nach einiger Zeit(1 Woche)weg. Nach 2-3 wochen später wieder das selbe. Ein paar Monate so dann zum Doc und gesagt das es nicht besser wird. Habe gesagt das es wohl besser ist wenn Vorhaut weg ist. Na ja muss trotzdem die Beschneidung bezahlen ca.270 Euro. Bin froh das die Pelle weg ist und keine entzündungen mehr. Die Eichel ist nach meinem Empfinden Empfindlicher geworden also besseres Gefühl. Habe am 26.03.09 die Korrektur-OP.
    Hoffentlich wird es jetzt besser.
    mfg
    B. B.

  40. Hi,
    ich ahbe mich vor 5 Tagen auch beschneiden lassen. Jedoch konnte ich die Naht mir noch nicht angucken da die Haut auf der Oberseite darüber liegt und das Zurückziehen dort weh tut. Mir wurde laut Aussage die Harnröhre gleich noch mit geweitet. Seitdem habe ich aber das Problem das der Urinstrahl ohne einen geraden Strahl austritt. er geht mal mehr nach links dann mal wieder gerade dann wieder nach links. Hat jemand noch diese Erfahrung gemacht? Geht das wieder weg oder muss ich Angst haben das die Ärzte was vermurkst haben?
    VG MM

  41. hey,
    wurde freitag ebenfalls beschnitten.
    habe auch so meine erfahrung beim pinkeln,denke aber mal das sollte normal sein.
    bei mir ists nur leider so das ich nicht weiß wie ich weiter vorgehen soll… hab an einer seite der eichel noch eine stelle wo blut rauskommt,der arzt meinte das wäre noch normal.nur kann ich den verband eigentlich nicht drumwickeln,denn sobald ich ihn wechsle reiße ich die wunde neu auf.
    meint ihr ich sollte einfach den verband weglassen und nur mit salbe eincremen/bäder machen?

  42. Hallo, er einmal ein großes Kompliment für Deine Seite, Du hast Dir sehr viel Mühe gemacht und damit sicherlich vielen Leuten helfen können. Da ich jedoch die Prozedur noch bevorstehen habe, würde ich mich freuen, wenn Du mir die Adresse der Ärztin geben könntest. Ich bin noch am wanken zwischen Ärztehaus Kornwestheim und Chirogischer Klinik Recklinghausen, daher wäre eine weitere Adresse hilfreich. Erstmal recht herzlichen Dank im Voraus und mach weiter so. Alles Gute für die Zukunft.
    Gruß Charly

  43. hey,.. sieht doch super aus !
    kommen bald neue fotos, vom zweiten streich 😉
    hab mich jetzt nach langem wenn und aber auch zur beschneidung entschieden.. hatte ja vor ein paar monaten schonmal nen eintrag geschrieben,..
    hab da mal ne frage, und zwar kannst du mir den namen,. oder adresse von deinen chirugen, also erstem und zweiten nennen,.? am besten per e-mail.. wär klasse. besten dank und gruß
    fred

  44. hallo,

    kurze frage an alle:

    es ist nun 5 tage her nach meiner beschneidung.. nun habe ich gestern abend 2 kleine harte „knubbel“ ertasten können die sich unter der haut gebildet haben. sie befinden sich hinter der naht und wenn man draufdrückt fühlt es sich sehr unangenehm an.

    ist das normal? wenn ja, wann vergehen diese?

    gruß

  45. Hallo,

    das sind wahrscheinlich kleine Ödeme, die sich z.B. an den Nahtstellen entstehen. Das ist nicht schlimm und bildet sich normalerweise in einigen Wochen/Monaten wieder zurück. Anonsten eben mal Deinen Arzt fragen … 😉

  46. danke marky!

    leider ist die heilung nicht so verlaufen wie sie sollte.. denn alles ist soweit gut verheilt bis auf die untere seite. der arzt meinte dass es von den morgenlatten / nächtlichen errektionen käme, die die wunde aufreissen.
    er meinte auch dass es eine wundheilstörung sei, die aber heilen sollte nach einigen wochen.. oder monaten. dazu hat er nichts mehr weiter gesagt und ich habe es vergessen nachzufragen..

    nun meine frage an euch, wäre es evtl. besser tag und nacht eine feste kompresse mit reichlich bepanthen draufzulegen oder nur nachts und tags über „frei“ damit die wunde trocknet?

    beste grüße

  47. Hallo,

    Ich wurde gestern beschnitten, finde das derzeitige Ergebnis gar nicht schlecht, frage mich nur wie lang ich das komische Gefühl bleibt, wenn ich eine Hose anhabe…finde es derzeit ziemlich störend.

    mfg peter

  48. Hallo mich interessiert mal nach wie vielen tagen (nach der beschneidung) du das erste mal sex hattest?
    Weil ich wurde am Freitag also am 19. beschnitten und meine ärzte haben keine antwort darauf gegeben.

  49. Ich leide derzeit an den gleichen Beschwerden, so wie Du sie in der Vergangenheit gehabt hast.

    Bis zu meinem 20. Lebensjahr war bei mir jedoch immer alles in Ordnung gewesen. Doch eines Tages entwickelte ich eine Waschmittelallergie, welche zu ständigen Entzündungen der Vorhaut führte. Diese wurde immer Enger und nun ist das Resultat, dass zwar auch im errigierten Zustand „alles noch drüber geht“, aber auch ständig kleine Verletzungen auftreten und nun nach einmal zu „hartem Anfassen“ eine Blase AUF der Eichel auftrat. Dies kommt von dem Schnürring, er hat die Eichelhaut so heftig gescheuert, dass es zu der Verletzung gekommen ist. Und dummerweise heilt dies sehr langsam ab 😦

    Nun habe ich heute meinen Urologen angerufen und den Termin für meine Beschneidung auf dem 09.10.09 gelegt. Einerseits habe ich ein wenig Angst vor evtl. Schmerzen. Aber: Dein Blog hat mir gezeigt, dass es 1. „verdammt gut aussehen tut“ nach der Beschneidung, und 2. „es halb so schlimm ist wie gedacht“.

    Vielen Dank dafür !!!

    Gruß, Holger

  50. Dein Ergebnis sieht super aus, wenn ich wüsste das dein Arzt bei mir in der gegend ist (Würzburg) würde ich den auch nehmen für meine Beschneidung. Ist das jetzt Stil High und tight oder low und tight????

  51. Hallo,
    also ich habe mir mal deine ganzen Sachen durchgelesen. Du hast jedes Detail beschrieben. Ich hatte gestern auch eine Bescheidung. Die OP war sehr schmerzhaft und morgen lasse ich mir den Verband vom Urologe entfernen. Hab mir schon Kamille Tropfen besorgt, um die Wunde zu desinifizieren.

    Aber kann es sein, dass du das Ganze ein wenig übertreibst? Ich meine, es ist NUR eine Beschneidung und keine Herz OP. Man sollte sich sicherlich mal vergewissern, ob alles korrekt sitzt und das Ergebnis zufriedenstellend ist. Du hast ja bei jedem „Zipperlein“ gleich einen Weltuntergang zelebriert. Man kann es auch übertreiben.

    Aber naja, jeder ist nunmal anders…

    Viele Grüße

  52. Ich habe Dein Tagebuch mit Interesse gelesen. Es war mir persönlich eine große Hilfe. Glückwunsch und Dank für Deine Arbeit, die damit verbunden ist. Da ich auch vorhabe mich beschneiden zu lassen und mich die saubere Arbeit Deiner Ärztin überzeugt hat, würde ich Dich gerne bitten, mir deren Adresse per E-Mail zu überlassen.
    Vielen Dank dafür.
    Mit besten Grüßen
    Anton

  53. Hallo !!!

    Bin froh diesen Link gefunden zu haben, obwohl es hier schon länger keine Einträge gab.
    Meine Beschneidung ist jetzt 15 Tage her und ich bereue es absolut. Das Ergebnis ist einfach nur schrecklich…… und kommt vielleicht der Beschreibung von Harald ziemlich nahe. Extreme Schwellung bzw. Blutungen hinter der Eichel. Schafthaut versetzt, also nicht mittig angenäht…ca. 1,5 cm. Naht absolut ungleichmäßig bzw. an einer Stelle da zu eng genäht wieder augerissen usw.

    Hilfe !!!!!
    Frank

    PS: OP wurde von einem Urologen mit dem Titel Prof. Dr. durchgeführt…. unfassbar….. sagt auch der Urologe der mich ins Krankenhaus überwiesen hat.

  54. Vielen Dank für diese ausführliche Beschreibung. Vor 11 Tagen wurde die Beschneidung auch bei mir durchgeführt. Ihre Bilder und Beschreibungen haben mir sehr geholfen den Heilungsverlauf besser zu verstehen und zu interpertieren.

    Viele Grüße

    Ulrich S.

  55. ich brauche mal einen rat. so von mann zu mann. habe nach meiner zirkumzision am 30.03.2010 den verdacht, daß irgendwas nicht korrekt gemacht wurde.

  56. Heyho,
    Ja danke für die Seite. Find ich gut, wenn „normale Menschen“ sich so für Aufklärung einsetzen! Ich könnte das nicht!
    Ich hab mal eine Frage, vielleicht kann mir die jemand beantworten. Ich hatte am Donnerstag meine OP, radikale Circumzition nach einer vollständigen Phimose. Also „die ganz harte Tour“. Jetzt ist Sonntag, der 4. Tag. Die Schwellung ist kaum zurückgegangen, ich habe eine Naht AN der Eichel (laut Arzt im Krankenhaus sei aber alles ordnungsgemäß und Problemlos verlaufen), beim Wasserlassen ist der Strahl dünn und unkontrolliert, (am Anfang schießt er regelrecht auf die Seite) und ohne Verband ist das absolut unerträglich. Jede Berührung an der Eichel ist furchtbar schmerzhaft – mit dicken Verband kein Problem. Wäre cool, wenn sich jemand dazu äußern kann, aber dennoch gilt für mich (und das sollte es für viele andere auch): Zum Arzt gehen wenn etwas unklar ist. Wenn ich es morgen irgendwie schaffe, werde ich auch zum Urologen gehen. Ich möchte mir hier nur ein paar Erfahrungswerte einholen! Keine medizinischen Ratschläge!
    Gruß
    Sebastian

  57. Hallo,

    darf ich mal fragen in welcher Klinik das zweite mal operiert wurde? Und was Du bezahlt hast?
    Ich möchte bei mit auch gern eine Korrektur machen, weil es nicht straff genug ist.

    Lg Rico

  58. Hi,
    also auch von meiner Seite aus ein herzliches Dankeschön für dein Tagebuch, was mich ebenfalls bei der Beschneidung unterstützt hat.
    Nach starker Phimose war ein Eingriff dringend erforderlich, was mir mein Arzt auch bestätigte. Am vergangenen Freitag wurde ich dann voll beschnitten. Allerdings weicht der Heilungsprozess und auch die Heilungsmethode von deiner ab. Ich habe ca. 40 Kompressen und Bepanthen vom Arzt direkt mitbekommen, mit der Anweisung 7 Tage nach der OP die Narbe einzucremen und immer zu verbinden. Auch heute am 5 Tag stelle ich unterhalb der Eichel noch leichte Blutflecken am Verband fest und kann mir nicht erklären, ob dies normal ist oder nicht. Nächtliche Erektionen kamen erst 3 Tage nach der OP und verursachen auch einen Schmerz. Mein Arzt sagte, dass Sport 2 Wochen nach der OP wieder möglich wäre. Derzeit sehe ich das selbst etwas anders. Ich hoffe, dass es mir genau so wie dir gehen wird und ich baldmöglichst einen Heilungsfortschritt sehen werde.

  59. Hallo, vielen Dank für den Erfahrungsbericht und die aussagekräftigen Bilder. Der ganz Bericht hat mir sehr geholfen. Ich wurde am Mittwoch also vor drei Tagen auch beschnitten. Zwar nicht so radikal wie bei dir aber immerhin, meine Form der Beschneidung heißt low loose. Diese war nötig da ich schon seit ich denken kann unter einer leichteb Phimose leide. Also am Mittwoch um zehn zum Arzt. Hier in Dresden der absolute Profi. Ehemaliger Chefarzt mit einer eigen Praxis. Die OP: Bis auf das T-Shirt ausgezogen und ab auf die Bank. Hatte mich früh am Morgen nochmal gründlich geduscht und komplett rassiert.
    Der Herr Doktor kam rein – hat das Radio angemacht und wir haben einen kleinen Plausch gehalten. Danach ging es los. Viel Jod wurde aufgetragen. Die Betäubungsspritzen haben schon ein wenig weh getan. Alles in allem aber zu verkraften. Nach ca. 3 Minuten habe ich gar nichts mehr gemerkt. Ich Ich glaube er hat 3 mal angesetzt zum spritzen. Direkt danach ging es los. Mit dem Skalpel und so einem neuartigen elektrischen Ding was die Schnittstellen verlödet und ich vermute Blutungen vermindern soll. Angesehen habe ich mir die Sache nicht. Nicht weil ich Schiss hatte, sondern weil ich flach auf einer Bank lag. 30 Minuten den Kopf heben, hätte ganz schön genervt. Nachdem Herr Dr. ferig war hat er mir alles nocheinmal gezeigt. Auf dem Heimweg ließ die Narkose nach. Ein klein wenig geschmerzt hat es. 3 Ibu Profen eingeworfen und alles war gut. Die erste Nacht war super – keine Schmerzen und wirklich gut geschlafen. Nach jedem Wasserlassen den Verband gewechselt. Wobei Verband relativ ist. Ich habe lediglich eine sterile Kompresse quasi als Ring über die Naht gelegt und mit Pflaster fixiert. Die Eichel lag frei. Am nächsten Tag (gestern) kurzer Besuch beim Arzt. Angesehen und für gut empfunden. Er meint ich sollte den Verband jetzt weglassen. Soll nächste Woche wiederkommen. Gestern sah er noch aus wie ein Lolli – rot und etwas geschwollen. Heute schon deutlich ansehnlicher. Das einzige was nervt ist die blanke Eichel in der Hose – schmerzen nein. Die Nacht auf heute war schon etwas schwieriger. Gegen 04.00 Uhr hatte ich eine Mola und das hat schon deutlich geschmerzt. Nachdem ich auf WC war ging es aber wieder besser.
    Mein Arzt meint übrigens ich brauche keine Sitzbäder oder Cremes. Insgesamt bin ich aber sehr zu frieden. DIe Wunde sieht meines achtens nicht aus als wäre es erst 2 Tage her. Also nur Mut. Es ist nicht so schlimm wie man denkt.

    1. bissel spät jetzt, aber trotzdem: darf ich fragen, wer dein arzt war? profi klingt vertrauenserweckend! zu meinem urologien hab ich leider kein vertrauen mehr.. einerseits wegen sehr unzureichender beratung (praktisch gleich null), zweites weil er auf stationärer behandlung mit vollnarkose im ortsfremden krankenhaus bestand und drittens, weil er mir eine häßliche und deutlich spürbare wulstige narbe in form eines schwimmrings hinter die eichel gezaubert hat. die ist so groß, dass ich jetzt nach über 2 monaten nicht mehr annehmen kann, dass sich da noch was von selbst und deutlich zurückbildet. ich würde einfach gern für die nachbehandlung noch eine andere meinung einholen, drum meine frage.

  60. Finde es verdammt gut, dass du so was gemacht hast.
    Also, das beschrieben hast!
    Hatte selbst vorigen Freitag eine Beschneidung und werde nachher mal alles durchlesen :o)
    Danke! 😛

  61. Ich finde diese Dokumentation wirklich sehr beeindruckend.
    Ich selbst beabsichtige eine Zirkumzision und würde gerne erfahren bei welchem Arzt die Nachbeschneidung durchgeführt wurde, da ich das Ergebnis sehr zufriedenstellend finde.

  62. Hi,
    auch ich bin beschnitten und bin im großen und ganzen sehr zufrieden. Der Grund für die Beschneidung war häufige Ballanitis, also eine Entzünder der Vorhaut mit Rissen. Allerdings bin ich 3 mal beschnitten worden. Das erste mal von einem Arzt der selber zugab, daß dies seine zweite Beschneidung wäre. Sah auch so aus. Die Naht war krumm, drunter war eine Verdickung, Frenulum war nicht entfernt. Im schlaffen Zustand bedeckte die Haut noch die komplette Eichel. Dadurch, daß mehr innee als äussere vorhaut entfernt worden ist. wirkte der Penis im erschlafften Zustand wie eine Keule, da die Eichel von der jetzt beidseitig dicken Haut verdeckt wurde.
    Kurz und gut, es war eine Nachbeschneidung erforderlich. Ich wollte es gerade und straff haben. Die erste Nachbeschneidung lieferte zwar einen geraden Schnitt, war aber nicht straff genug. Der Doc traute sich nicht radikal zu beschneiden. Die Beschwerden wurden besser, aber da die Eichel immer noch meist bedeckt war, spürte ich auch immer noch häufig jucken und brennen. Also wieder zum Doc und ihm erklärt, daß ich noch mal beschnitten werden müsste. Ich erklärte ihm wie ich es gern hätte. Als ich am Penis so rumzeigte was noch kürzer werden sollte, bekam ich eine Erektion. Wa r aber nicht so peinlich. Nur der Doc konnte sehen, daß auch im erigierten Zustand eine Bewegung der Penis haut möglich war und die Eichel sich immer noch fast vollständig bedecken ließ. Also nächste OP. Diesmal schnitt er mehr weg. Die Naht ist kpapp unterhalb des Eichelrandes und auch das Frenulum wurde entfernt, so daß jetzt da alles glatt ist.
    Er hat nicht soviel entfertn wie ich wollte, meinte, daß es sonst bei der Erektion spannen würde. Nun ist die Eichel zwar fast immer frei, aber es blieb irgendwie zwei cm unterhalb der Naht ein dicker Wulst unter der Penishaut. Dieser ist hart und zieht sich fast um den kompletten Penis. Der Doch meint, das wäre ein Hämnatom und würde vom Körper resorbiert werden, dauert aber lange. Wenn es nicht weg geht, müsste man nochmals beschneiden. Also warte ich ab.
    Jetzt ist es drei Monate nach der letzten OP. Der Wulst ist immer noch da. Hab im Oktober einen Termin beim Arzt zur Kontrolle.
    Im Übrigen: Der Sex ist ohn der Pelle toll. Auch meine Frau findet, daß der Penis jetzt ohne der störenden Haut besser aussieht. Sie macht jetzt auch öfter Fellatio, was sie vorher fast nie tat. Ist eben angenehmer die blanke Eichel zu lutschen.
    Auch die SB funktioniert. Ist allerdings anders. Die Vorhaut lässt sich immer noch bewegen. So ca. 3 cm. Sonst ist es schon recht straff. Meine Frau meckert, daß es vorher leichter ging mich zu masturbieren. Obwohl jetzt muß sie nur noch kurze schnelle Hübe machen. Ich finde es jedenfals toll, wenn sie meine Eichel reiben und kneten kann ohne die lästige Haut nach unten zu schieben.
    Im großen und ganzen ist es toll ohne der Pelle. Die blanke Eichel in der Hose stört mich überhaupt nicht. Es hätte etwas straffer sein können, aber vielleicht wirds noch, wenn der Wulst entfernt werden muß.
    Wenn ich nochmals die Wahl hätte, würde ich es immer wieder machen lassen. Eines würde ich vielleicht änder. Es könnte mehr von der inneren Vorhaut stehen bleiben, so wie die Amis das machen: „High-Tight“. Also die Naht weit weg von der Eichel und ziemlich straff beschnitten. Aber so wie es jetzt ist, kann es auch bleiben. Muß ja. 🙂

  63. hey,

    ich habe sehr gespannt deinen blog gelesen, da ich mich auch gern beschneiden lassen will.
    ich find es richtig klasse, wie du alles beschrieben hast!!
    ist evtl. möglich mir den namen und die adresse der urologin zu geben die das dann richtig gut gemacht hat?
    habe leider nichts dazu gefunden!
    würde mich sehr über eine antwort freuen!
    beste grüße

  64. Hallo Hatte Vor 1.Woche Meine Beschneidung Habe Mal Ne Frage Der Dr. Hat Mir Nur Puder Verschrieben Und Mir Gesagt Soll Das 2xTäglich Nutzen Von Wund Und Heil Salbe Hat Er Nichts Gesagt Würdet Ihr Mir Was Empfehlen Das Puder Ist Das (Tyrosur) Und Mache Einmal Am Tag Den Freund In Eine Tasse Kamilosan 15min Rein Und Danch Nutze Ich Kein Verband Damit Luft Dran Kommt Bitte Um Tipps Danke

    Echt Gut Hin Bekommen Deine Seite Davor Habe Ich Mich GUt Hier Infomiert Danke

  65. Hi,

    vielen Dank für dieses Blog.
    Es hat mir wieder Mut gemacht. Ich habe mich auch vor einer Woche beschneiden lassen wg. narbiger Phimose und dann sehr mit mir gehadert, hatte Angst, dass es nie mehr heile wird etc. 😉

    Interessanterweise sieht meine Beschneidung fast exakt so aus wie deine:
    1. rechts ist mehr vom inneren Vorhautblatt übrig
    2. die Naht sieht rechts weniger wulstig aus.

    Aber da es bei dir im Laufe der Zeit alles schön glatt geworden ist, bin ich nun zuversichtlich, dass das bei mir auch der Fall sein wird.

    Jetzt habe ich noch eine Frage: Mir kommt es so vor, als ob ich rechts, durch das Mehr an innerer Vorhaut, deutlich mehr spüre. Momentan nervt mich diese Asymmetrie etwas. Andereseits möchte ich mich nur ungern nachbeschneiden lassen, zumal mir das Mehrempfinden auf der rechten Seite besser gefällt.

    Ging es dir auch so, und wenn ja, gibt sich das?
    Wo hast du denn die OP machen lassen?

    Viele Grüße, und vielen Dank

  66. Hey Zirkumzision,

    Dein Blog hat gezeigt, dass es wichtig ist, sich in die „richtigen“ Hände zu begeben.

    Kannst Du mir bitte den Namen und Anschrift Deiner Ärztin mailen, die die Nach-OP bei Dir durchgeführt hat.

    Vielen Dank!

  67. Wir sind in der 6. Klasse, und machen ein Projekt über die Beschneidung im Islam.

    Wir haben ein paar Fragen an Sie:

    Warum haben Sie sich beschneiden lassen?

    Viele Grüße von der Lea & Julia

    P.S. Schreiben Sie bitte zurück
    😉

  68. Hey servus, hier ist Danny.

    Ich hab mich vor 5 Tagen auch Beschhneiden lassen und würde gern ma wissen ob du für die Nachkorrektur etwas bezahlen musstest oder ob das deine Krankenkasse übernommen hat.
    Ich glaube bei mir wurde auch zu viel übrig gelassen.

    1. Es ist schwierig. Die deutschen Ärzte sind irgendwie mit Beschneidungen auf dem Kriegsfuß. Die machen das nicht gern und wenn dann wollen sie zuviel von der Vorhaut übriglassen, was blöd aussieht und sich auch so anfühlt. Ausserdem nehmen die zuviel von der inneren Vorhaut weg, weil die glauben, daß sähe besser aus. Kaum einer macht sich Gedanken, was der Mann eigentliuch da unten fühlt. Das ist das Denken der Halbgötter in Weiß. Da die erste Beschneidung bei mir schon ein Fehlschuß war, der Schnitt war krumm, mies zusammengenäht und zuviel übriggelassen, allerdings auch zuviel von der inneren Vorhaut entfernt. Dann hab ich erst mal einen Arzt gesucht, der das wieder etwas richten konnte. War schwierig. Ohne Indikation wollte das keiner machen, da sowas die Kasse tatsächlich nicht bezahlt. Der letzte Arzt der mir empfohlen wurde, hat dann eine Narbenkorrektur attestiert. D.h. ich hatte Probleme mit Verhärtung der Narbe etc. Das ging dann. Er hatte aber immer noch nicht genug weggenommen und es sah weiterhin blöd aus. Also bekam ich nach wievor Balanitis. Also Entzündung der Vorhaut bzw. hier der Eichel. Das wurde akzeptiert und noch ein Stück mehr entfernt. Jetzt sieht es gut aus ist mir allerdings nicht straff genug. Mein Blutpenis versucht sich immer wieder die Mütze überzuziehen wenn er schrumpft un d das finde ich unangenehm. Die blanke Eichel in der Hose fühlt sich da besser an als immer noch halb bedeckt. Bei einer Erektion ist die EIchel zwar komplett frei und die Haut lässt sich auch ncht mehr drüberziehen. Sie lässt sich immer noch ca. 2 – 3 cm frei bewegen. Meine Frau will das so. Sie meint da muß sich bei der Masturbation noch was bewegen lassen. Obwohl ich finde, wenn sie nbur die Eichel reiben und massieren würde wäre das besser. Aber bei der Masturbation schiebt sie immer wieder etwas von der Haut nach oben gegen den Eichelrand was den Genuß trübt. Wenn sie nur den Schaft reiben würde und die Eichel, ohne daß sich die Haut drüberschieben würde, wäre das angenehmer. ch würd mir am liebsten noch die 2 cm kürzen lassen, aber da brauch ich einen guten Grund. Mein Arzt ist nicht abgeneigt, aber man muß abwarten. Er erwähnte nur mal, daß viele seiner älteren Patienten, die beschnitten werden müssten, quasi um jeden cm kämpfen würden der dran bleiben sollte. Ich wäre da mit meinem Wunsch anders. Er will auch nicht zuviel wegnehmen, damit keine Spannung bei der Erektion entsteht. Das wäre sehr unangenehm bei einer Erektion.
      Also für eine Nachbeschneidung empfehle ich Balanitis. :)Das bezahlt auch die Kasse.

  69. Ich bin wirklich erstaunt, wie schnell das bei Dir alles verheilt zu sein scheint. Ich hatte meine Beschneidung am 20.1. – also vor etwas mehr als 14 Tagen. Nur ist bei mir noch nicht viel verheilt. Teilweise lösen sich jetzt schon die ersten Fäden, obwohl da noch nicht allzu viel zusammengewachsen ist. Erstaunlicher Weise meint mein Urologe aber, ist alles in Ordnung…

  70. Hallo
    Danke für deinen tollen Blog. Ich leide auch an einer starken Vorhautverengung und ausserdem habe ich noch eine starke Eichelentzündung. Ausserdem ist bei mir auch das Vorhautbändchen vollstänig gerissen und blutet immer wieder sehr stark. Deshalb hast du mich in meinem Entschluss bestärkt, dass ich mich in den nächsten Wochen einer vollständigen Beschneidung unterziehen werde.

    Ausserdem wollte ich mich schon lange beschneiden lassen, aber kein Urologe wollte bei mir eine Beschneidung durchfüren. Jetzt hatte ich aber solche Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, dass ich zu meinem Hausarzt gegangen bin, der mich gründlich untersucht hat und mich anschliessend an einen Urologen überwiesen hat.

    Der Termin beim Urologen verlief sehr positiv und einer totalen Beschneidung steht jetzt nichts mehr im Weg. Die Beschneidung soll in den ersten Tagen des kommenden Monats stattfinden. Was ich so gelesen habe, kann man nach der OP kaum laufen und man muss Trainerhosen tragen, damit es keine Komplikation gibt.

    Ich möchte mich nochmals herzlich bei Dir bedanken, dass du diesen Blog veröffentlicht hast.

    liebe Grüsse

    Andi

  71. Hallo

    wie ich gelesen habe hat deine beschneidung die Kasse übernommen wie sah das mit der „nachbeschneidung“ aus. Wie wurde das geklärt mit der Kasse oder musstest du es selber zahlen?

    Ich bin mit meinem beschneidungs Ergebnis nicht so zufrienden und bin auch am überlegen einen neuen Doc auf zu suchen.

    lg

    1. Die Nachbeschneidung wurde auch von der Kasse gezahlt, weil die Haut im nicht erigierten Zustand immer noch über die Eichel ging.

      1. Danke dafür, eine Frage hätte ich noch muss ich warten bis das erste Beschneidungsergebnis vollständig verheilt ist oder kann ich eine korrektur auch vorher machen lassen?

      2. Soweit ich weiss darf erst 3 Monate nach der OP wieder beschnitten werden. Aber frage besser deinen Arzt dazu.

  72. Hallo, ich habe dein Tagebuch heute auf unserer Webseite http://www.ohnevorhaut.com verlinkt. Ich freue mich, wenn du uns dabei hilfst, das Thema Beschneidung öffentlicher mit Erfahrungsaustausch von Beschnittenen zu machen und uns empfehlen könntest (Partnerschaft / Linktausch.

    Vielen Dank
    Admin (www.ohnevorhaut.com)

  73. Hallo!

    Ich finds echt super das du diesen blog gemacht hast!

    Mein Freund wurde vor kurzem operiert und im Internet findet man sehr wenig Erfahrungsberichte zwecks Nachsorge, Pflege, …!
    Du bist mit in meiner Sorge also echt eine große Hilfe! 😀

  74. Hallo !
    Ich wurde vor 11 Tagen beschnitten. Mein kleiner Freund ist ringsrum immer noch gut geschwollen . Im Bereich wo das Vorhautbändchen war, verläuft die Heilung schleppend und Wundsekret kommt entlang der Naht leider immer noch zum Vorschein.
    Ich empfehle aber jedem,wie im meinem Fall, bei dem die Naht Anfangs nicht sichtbar(Schwellung) ist, die ersten 5-7 Tage keine Wund-und Heilsalbe zu verwenden. Ich habe dies leider
    verwendet. Die Folge war, das die Haut die nicht sichtbar war abgestorben ist und dadurch habe ich jetzt einen größeren Wundbereich.
    Ich habe meine Vorhaut aus hygenischen Gründen entfernen lassen .

    Ach übrigens …. super Blog 🙂 !

    Grüssle

    1. Hallo Markus,
      also das mit der Salbe verstehe ich nicht. Ich hab auch Salbe verwendet und finde, daß die Heilung dann besser vonstatten geht. Ich hab den Verband jeden morgen gewechselt. Vor dem Duschen allerdings abgenommen und ganz normal geduscht. Im Anschluß wieder verbunden. Aber nur in den ersten 7 – 9 Tagen. Dann ohne verheilen lassen.
      Im Bereich des Vorhautändchens hat es bei mir auch länger gedauert. Das wäre normal sagte der Arzt. Bei der Kauterisierung ist er da vorsichtiger gewesen um nicht mit übermäßiger Hitze in diesem Bereich die Nerven zu schädigen. Also das ist alles völlig normal.

  75. Der letzte Kommentar passt natürlich toll, da hier berichtet wird von bereits beschnittenen. Da hilft kein Dehnen mehr. Also Hans karl, jeder kann entscheiden was er will. wenn du so sehr an deiner Vorhaut hängst ist das völlig in Ordnung. Werde glücklich damit bis ans Ende deiner Tage.
    Ich bin jetzt zum 3.mal nachbeschnitten worden. Grund war immer noch Juckreiz der Eichel, wenn diese immer noch teilweise bedeckt war. Mein Arzt hat sich anfangs gewehrt eine starffe Beschneidung vorzunehmen. Aber ich konnte ihn überzeugen. Durch die erste miese Beschneidung, wo ein anderer Arzt „geübt“ hat und ein wirklich schlechtes Ergebnis hervorbrachte, war die Penishaut schief beschnitten. Vor haut war ja alles weg. Im erschlafften Zustrand konnte man es deutlich sehen, da die Haut noch halb die Eichel bedeckte und das ziemlich blöd aussah. Auch war mir noch bei einer Erektion zuviel Bewegung möglich. Ich wollts halt straffer. Also hab ich mit meinem Arzt darüber gesprochen. Er befürchtete jedoch, daß bei einer strafferen Beschneidung bei einer Erektion Spannung aufkommen würde. Also müsste er sich das bei einer Erektion ansehen. Ein neuer termin wurde vereinbart um mittels einer Spritze eine Erektion hervorzurufen und dann alles besser beurteilen zu können.
    Bei diesem termin bekam ich eine Spritze in die Peniswurzel, nur eine geringe Menge. Innerhalb von paar Minuten wurde der Penis steif. Der Doc sah es sioch an und auch eine Kollege. Ich zeigte ihm, wieviel haut ich noch gern weg hätte und das dann auch ein gerader Schnitt für ein besseres Ergebnis sorgen würde. Ein OP Termin wurde vereinbart. Bei diesem Termin wurde nochmals besprochen wieviel weggeschnitten werden sollte. Der Doc wollte weniger als ich und ich meinete nur, daß ich nicht wegen 3 mm feilschen würde. Also wurde der Schnitt mit einem Spezialstift markiert, so daß auch der Überschuß an einer Seite weggeschnitten werden sollte um ein symmetrisches Ergebnis zu erzielen.
    Es ließ sich anhand der „Falten“ in der Penishaut nachvollziehen, daß es schief war. So wurde es gemacht.
    Nach paar Tagen ließ sich schon eine Verbesserung sehen. Die EIchel ist immer frei, auch im erschlafften Zustand. Bei einer Erektion lässt sich die Haut noch ein wenig hin und her schieben, aber die Eichel lässt sich nicht mehr bedecken. Wenn die Haut hochgezogen wird, wird lediglich der Eichelrand berührt. Das ist angenehm. An alle Ängstlichen: Der Sex wird nicht beeinträchtigt, Ganz im gegenteil ich finde es wesentlich schöner. Das Eindringen wird erleichertt und ich spüre es anders. Oralverkehr ist für die Frau angenehmer, zumindest für meine. Sie macht es jetzt viel lieber als mit Vorhaut. Auch Mastrubation ist möglich, anders aber trotzdem sehr schön. Selber oder Fremdmanipulation ist wirklich gut.
    Ich würde jedem empfehlen sich straff beschneiden zu lassen, wenn eine Beschneidung erforderlich ist. Ich bin kein Beführworter genereller Beschneidung. Das muß jeder selber entscheiden. Bei mir selber habe ich festgestellt, daß es sehr angenehm ist eine blanke Eichel zu haben. Die Balanitis kommt nicht mehr, da sich nichts mehr entzünden kann und alles immer schön trocken ist. Leider musste ich 4 mal beschnitten werden bis das optimale Ergebnis vorlag. Jetzt ist es gut. Bei der Nachuntersuchung werde ich dem Arzt auch berichten, daß er seinen Patienten zu einer straffen Beschneidung raten solle. manche Männer, die beschnitten werden müssen kämpfen um jeden mm wie er mir mitteilte. Aus Erfahrung mit loser Beschneidung und jetzt straffer, kann ich nur empfehlen, sich von Anfang an straff beschneiden zu lassen.

  76. Wirklich ein super Blog. Bei mir steht in nächster Zeit auch eine Beschneidung an.
    Könntest du mir bitte den Namen des Arztes und wo er praktiziert per Mail zukommen lassen?

    Vielen Dank für deine Mühe.

  77. Hallo

    Bin zufällig auf Deinen Beitrag gekommen.
    Super Tagebuch.

    Bei mir steht nächste Woche der Arztbesuch auf dem Programm um die Beschneidungsart zu besprechen.

    Welche Art von Beschneidung ist Deine genau? Finde es sieht super aus und möchte auch diese Art.

    Für Deine Antwort danke ich Dir im Voraus

    Gruess Marco

  78. Hallo,

    denke auch wegen meiner Phimose über die Beschneidung nach.
    Ich frage mich nur die ganze Zeit, ob wenn die Vorhaut weg ist, es nicht weh tut. Ich meine jetzt in der Unterhose. Reibt das nicht die ganze Zeit und bekommt man dadurch ungewollte erektionen, da die Vorhaut ja nicht mehr da ist?

    Außerdem frage ich mich wie das dann mit der masturbation läuft? Denn die Vorhaut war ja immer mit einbezogen!

    Viele Grüße

  79. Es wird zuviel über die Überempfindlichkeit der Eichel nach einer Beschneidung geschrieben. Ich fand es bei mir absolut unproblematisch und überhaupt nicht schlimm. Meine Beschneidung ist low/tight. Das heißt die Naht verläuft kurz unterhalb de Eichel und es ist im erigierten Zustand ziemlich straff. Die Penishaut lässt sich nur noch ca. 2 cm auf und ab bewegen. Masturbation ist aber immer noch möglich und funktioniert sehr gut ist nur anders, muß man sich dran gewöhnen.
    Beim Geschlechtsverkehr ist es jedoch am schönsten ohne die lästige Vorhaut. Man kann den Penis viel besser einführen und das Gefühl ist sehr intensiv, da ja der Kontakt direkter ist. Die Eichel reibt jetzt direkt an der Scheidenwand und schiebt sich nicht nur in der Hülle hin und her.
    Wenn du die Wahl hast, soll de Arzt mehr von der inneren Vorhaut übrig lassen. Man soll dann mehr empfinden. Kann ich nicht mehr beurteilen, bei mir ist die komplette Vorhaut entfernt und es ist nur mehr die Penishaut vorhanden, damit die EIchel immer frei ist. Hab mich extra so beschneiden lassen, allerdings 4 mal bis der Doctor daß so straff machte wie ich es wollte. Hätte noch etwas straffer sein können, aber noch mal will ich nicht unters Messer wegen der 2 cm. Ist OK so. Also ich kann aus eigner Erfahrung nur sagen, daß schön straff beschnitten am angenehmsten ist.

  80. Hallo, ich habe mich gestern aufgrund einer Phimose beschneiden lassen. Angst vor der OP hatte ich keine, nur vor der Narkose. Am Ende verlief aber alles soweit positiv. Die Schmerzen die unmittelbar nach der OP auftraten konnte ich mit 600er Ibuprofen sehr gut in den Griff kriegen. Brauchte am OP Tag nur insgesamt zwei, welche auch für die Nacht ausreichten.
    In der Nacht wachte ich zwei Mal wegen den gefürchteten Erektionen auf, aber zum Glück hatte ich keine Schmerzen.
    Heute morgen kam dann der Verband ab. Werde wieder berichten, wenn ich den heutigen Tag überlebt habe 😉

  81. Hi, habe es auch vor 10 tagen hinter mich gebracht. Mich würde mal interessieren welche creme ihr für die naht verwendet. Ich habe avene cicalfate verschrieben bekommen aber die creme lässt sich beim verbandswechsel selbst mit einem duschstrahl nicht richtig entfernen. Es bleiben lauter weiße flecken auf der eichel und der naht.

  82. hi Volker,

    ich habe Panthenol Salbe verschrieben bekommen. habe es 2x täglich aufgetragen und danach einen Verband drumgewickekt und mit dem klebeband fixiert. Die Salbenreste habe ich mit Topa und Wattestäbchen nur dort entfernt wo es schmerzfrei ging. Danach nochmal ein kamillebad und das gleiche Spiel nochmal.

  83. ab welchen Tag oder wochen konnst du wieder Verkehr üben ?? und danke das du deine Erfahrung hier preis gib das hat mein mein gute geholfen großen dank

  84. Hey vielen dank das du deine persönlichen Erfahrungen hier preis gib sehr mutig beide Daumen hoch.
    Und ich habe hier eine Frage ab welchen Tag oder Wochen oder Monate konnst du wirder sex haben?

  85. hi, ich habe auch eine beschneidung hintermit wurde am dienstag beschnitten, habe einige fragen. die klinik sagte ich soll verband drum machen mit phantenol und auch die kamillen bäder machen das mache ich soweit. beim hausurologen einen tag nach der op, wurde mir gesagt, ich solle keine salbe und keine bäder machen. nun habe ich es mal gestern ohne salbe und bad versucht. heute nacht hatte ich errektionen und es tat höllisch weh, geblutet hat es auch. deswegen habe ich es eben wieder verbunden, was angenehmer ist. mir wurde vor der op gesagt ich würde komplett beschnitten werden, wenn ich so deine bilder sehe, erkenne ich unterschiede, dass z.b. die verbindungshaut zwischen eichel und vorhaut bei mir wieder angeneht wurde. nicht wie bei dir siehe bild, sie weggelassen wurde.

  86. hallo leute, ich wurdeheute morgen um halb 10 beschnitten. komplette entfernung der vorhaut und das bändchen wurde verlängert und wieder angenäht. so richtig erklärt wurde es mir trotz nachfragen. ich habe es mit vollnarkose machen lassen, was ich persönlich als angenehm empfand. es ging alles sehr schnell und nach dem wachwerden war ich schnell wieder fit. jetzt liege ich zuhause auf dem sofa. jetzt fängt es langsam an zu stechen und zu pieksen da unten. mein erstes pipi danach kam in einem ganz dünnen strahl, kann aber sein das es wegen dem recht festen verband so ist. habe grade gekühlt und eine ibu400 eingenommen. jetzt kann ich es etwas besser aushalten… mal sehene wie es weiter verläuft, ich hoffe das ich die nacht einigermassen gut schlafen kann und sich nichts entzündet…. bis bald mal

  87. hey, ich hatte meine beschneidung gestern…und naja verband abgemacht vorhin vom arzt und so… hab gerade n kamille bad genommen und alles… es ist eig auch gut, nur hab i nun eine frage… ich weis die eichel ist sehr empfindlich, und immer wenn es auch nur n tuch ist dran kommt, „tut es weh“ also es ist unangenehm… auch beim gehen und aufstehen und so. gewöhnt man sich dran oder wie is das bei euch gewesen? denn so ist bei mir bislang noch alles gut,nur ebend mit diesem komischen gefühl…. könt ihr mir da vielleicht helfen???

  88. hallo lieber blog-inhaber,

    ich beschäftige mich auch schon seit längerem mit dem thema beschneidung. da ich auch in dresden bin, interessiert mich, bei welchen arzt du dich beschneiden lassen hast.
    viele grüße

  89. @Andre
    das mit der Empfindlich keit gibt sich nach paar Wochen. Die Eichel Haut wird trockener und härter. Aber keine Angst, Sie fühlt sich dadurch irgendwie samtig an. Ist halt nicht mehr so feucht wie früher. Wenn du straff beschnittem bist, wirst du dich dran gewöhnen. Als ich nach der ersten Beschneidung öose beschnitten war, schob sich die Vorhaut immer wieder halb über die Eichel. Das war ein blöldes Gefühl. Ich hab mich straffer beschneiden lassen bis es passte und die EIchel immer frei ist. So finde ich es am angenehmsten und sieht auch besser aus wenn der Penis nicht erigiert ist. Man zeigt sich ja auch nackt, z.B beim Duschen nach dem Sport oder in der Sauna. Ich fühle mich wohler dabei wenn die EIchel jetzt immer „blank“ ist. Also, wenn einer sich beschneiden lässt, soll er das mit dem Arzt besprechen, daß er das straff machen soll. Deutsche Ärzte bevorzugen die „low-loose“ Beschneidung. Ich finde das aber blöd.

  90. Hallo Leuts,

    erst einmal muss ich snagen, ist dieses Blog das bei weitem nützlichste und ehrlichste was ich zu dem Thema Beschneidung gefunden habe. Die ganzen Propaganda Seiten hier im Netz sowohl dafür als auch dagegen sind meist einfach nur müll und helfen nicht wirklich weiter.
    Ich wurde vor 4 Tagen beschnitten und bin bisher vollkommen Zufrieden. Der Eingriff wurde bei mir Aufgrund einer leichten Phimose und einem verkürzten Frenulum vorgenommen. Von der Op selbst merkt man wirklich gar nix. Ich habe vorbeugend bevor die Betäubung nach der OP nachließ eine Paracetamol genommen. Dadurch war der Übergang angenehmer. Schmerzen an sich sollte man eigentlich nicht haben. Bei mir stellte sich erst einmal nur ein unangenehmes aber nicht schmerzhaftes ziehen und stechen ein. Ein wenig überempfinldich ist zur Zeit noch der Übergang von Eichel und Penisschaft und natürlich die Nahtstellen. Probleme gab es an und für sich keine großen. Beim ersten Verbandswechsel hat es zwar ein wenig nachgeblutet, aber durch Druck auf die Stelle, Ruhe und Rücksprache mit meinem Urologen war nach kurzer Zeit alles wieder ok. Einzig die Morgenerektion an den Folgetagen kann ein wenig schmerzhaft bzw. unangenehm sein, da alles noch ein wenig wund und überempfindlich ist.

    Nach 4 Tagen, also heute morgen durfte ich das erste mal wieder duschen und habe auch direkt ein Kamillenbad für mein bestes Stück genommen. Das Kamillenbad war sehr angenehm und kann ich nur weiterempfehlen. Zwar sieht er immer noch blau und grün aus als hätte jemand mit nem Hammer drauf gehauen, aber ansonsten kann man sich schon gut bewegen. Zur Wundbehandlung habe ich erst einmal nur eine Iod-Polyvidon Salbe erhalten um in den ersten Tagen eine Wundinfektion auszuschließen.

    Tja nun heißt es abwarten. Nächste Woche sollen sich die ersten Fäden wohl auflösen und dann geht es Ende der Woche zur ersten Nachkontrolle beim Urologen (Außer natürlich der am Tag direkt nach der OP).
    Generell gilt wie bei allen Ärzten, ihr solltet euch wohlfühlen, der Arzt sollte euch gut informieren und ihr solltet nicht scheuen auch nach alternativen zu fragen. Bisher habe ich den Eingriff aber nicht bereut und denke auch nicht das ich das werde.

    Euch allen weiterhin viel Erfolg

  91. Hallo Leute.

    Ich wurde am Dienstag d. 29 Nov 2011 operiert. Volles Programm, ganze vorhaut weg. Der OP war ganz arg schmerzhaft (ich bin 23). Der rest des Tages ging relativ gut (weil ich optimistich war). 2 Tag Mittwoch ging auch relativ gut ohne schmerzen. Dann die Nacht zwischen Mittwoch und Donnerstag hatte ich 3 mal eine Erektion wärend dem Schlaf. Und wo ich am Donnerstag aufwachte hatte es geblutet. Da hat die ganze scheiße angefangen! Jetzt liege ich hier (sonntag) und es tut immernoch weh, es sieht aus wie ein Neu-Clear-Accident und ich habe fast die hoffnung verlohren dass das hier eine ende hat. Jedes mal beim verbandwechsel muss ich mich anstrengen um nicht zu kotzen weil es so höllisch stinkt. Ich glaube dass das ganze dunkelrotes alte blut so arg stinkt, und nicht die nocht offende Wunde. Ich bade auch meinen Penis in Kamillenbäder jeden tag und wechsle immer sorgfältig das verband. Ich muss sagen dass diese Blog ein ganz falsches Bild darstellt wie es aussieht oder was die Leute zu erwarten haben. Meinen Arzt sagt dass es bei mir voll normal und in Ordnung ist! Also leute, wenn es nicht ÄUSERSTE notfall ist mit eurem besten stück – dann lass es! MfG der Däne.

  92. Hallo Däne,
    na so schlimm wird es nicht sein. Hab das ganze 4 mal hinter mir, weil es zu lose und schief war. Vielleicht stimmt es, daß Männer mehr leiden. Klar, daß es am Anfang immer blutet, vor allem bei Erektionen. ber das geht wirklich vorbei. Kopf hoch. Ich hab das auch nicht aus Spaß gemacht. Aber jetzt ist alles OK und ich bin zufrieden. Warte ab, wenn es bei dir verheilt ist und du das erste Mal wieder Sex haben wirst. Das ist dann die Entschädigung. 🙂

  93. Ich habe jetzt eine Blase auf dem Eichel. Ist ja wohl klar denn mein Eichel war ja vorher verdekt/geschüzt vom Haut. Gehen die von alleine weg oder muss man es selber versuchen?

  94. @Esben: Hallo Däne, Danke für den Hinweis , auch Danke für diese Seite und die vielen Kommentare. Sie haben mir sehr geholfen. Ich wurde vorgestern beschnitten (wg. Lichen sclerosus- „LS“ genannt), die OP verlief sehr gut, etwas geschwollen ist meine „Gurke“ noch. Mein Arzt hat mich vorher sehr gut informiert (Beschneidungsvorgehen,Risiken, Nachsorge) und zusätzlich habe ich mich hier im Forum informiert, was da auf mich zukommt. Der Arzt meinte, ich könne Kamille-Bäder machen, sollte aber vorhandene Blutansammlungen mit einem sanften Duschstrahl wegspülen, wenn sie sich nicht selbst lösen (bei mir bildeten sich hinter der Eichel tatsächlich Blutreste, die verklumpten und wie „gerollt“ aussahen). Habe mich allerdings nicht herangetraut, bevor ich Deinen Kommentar gelesen habe. Mir wurde klar, dass es doch durchaus so ist, wie der Arzt sagte, dass die Blutansammlungen eben manchmal nicht alleine weggehen. Wenn das dann verklumpt, stinkt es irgendwann. Also duschte ich gerade und entfernte die Blutreste hinter der Eichel mit leichtem „Wegmassieren“ – das klappte, jetzt bin ich beruhigt und Danke Dir noch einmal für Deinen hilfreichen (motivierenden) Kommentar.
    Ohne Lichen Sclerosus hätte ich auch nie freiwillig an meinem besten Stück rumschnibbeln lassen, weil es beim Sex bisher immer schön war mit Vorhaut. Die Erkrankung Lichen Sclerosus ist leider unaufhaltsam, weil sie in Schüben verläuft (am Anfang ein kleiner weißer Fleck, man denkt, man hat eine Pilzinfektion – Kortison-Salbe hilft nicht – und dann wird die Stelle immer größer). Ich rate jedem, sich bei so einer Diagnose schnellstmöglich operieren zu lassen, weil in meinem Fall low & tight oder high und tight am Anfang noch möglich gewesen wäre, was mir gefallen hätte, aber nicht mehr möglich war, weil ich zu spät zum Arzt ging und das innere Vorhaut-Blatt dann auch schon vom LS geschädigt war.
    Danke an alle, die sich hier im Forum aktiv beteiligen und vor allem an Zirkumzision, der sich so viel Zeit genommen hat für dieses Blog.

  95. Hallo
    Ich habe mich vor einiger Zeit auch komplett beschneiden lassen, weil ich an einer Phimose (Vorhautverengung) gelitten habe. Bei der OP wurde die gesamte Vorhaut samt Bändchen entfernt. Ich finde, dass es sehr gut geworden ist.
    Gruss
    Andio

  96. Hallo,

    ich hatte vor genau 6 Wochen meine zweite Zirkumzision aufgrund einer teilweisen Phimose, die ich schon mein Leben lang mit mir herumgetragen hatte.

    Vor 15 Jahren ließ ich mich deshalb das erste mal operieren, es wurde nur ein relativ kleiner Teil ringsherum entfernt. So hatte ich jahrelang große Erleichterung, bis sich im Laufe des letzten Jahres langsam aber sicher eine erneute, rezidive Verengung eingestellt hatte. Dazu trug vermutlich auch ein allmähliches Schrumpfen des ansonsten super verheilten Narbenrings bei, sowie zunehmend kleine Mikroeinrisse in Längsrichtung (ca. 1mm lang) an verschiedenen Stellen, was zu einer erneuten Vernarbung und damit Verengung beigetragen hatte.

    Die Folge war, dass sich die etwas abstehende Vorhaut zwischen der engen Narbe und der Eichel zunehmend wulstartig verdickte, und sich deshalb regelmäßig beim bzw. nach dem Verkehr entzündet hatte.

    Nun also die zweite OP vor 6 Wochen. Hier wurde aufgrund der Einschätzung des Operateurs die verengte Stelle nicht entfernt, sondern nur der Narbenwulst davor (auch weil ich ausdrücklich eine sparsame Zirkumzision gewünscht hatte, aufgrund der mir wichtigen Beweglichkeit der verbleibenden Haut an Eichel und Schaft). Leider wurde nun an der Oberseite genau diese Engstelle sehr nah an der Eichel vernäht, und unten wurde entweder ein Teil des Wulstes stehen gelassen oder eine ziemlich breite, bis zu den Seiten hin wulstige Frenulumplastik durchgeführt.

    Das Ergebnis ist nun ein an der Unterseite dicker Wulst , der es schwierig macht, dass sich die verbliebene Vorhaut vorschieben lässt. Dieser Wulst muss dabei zunächst von einem Teil der Vorgaut „überwunden“ werden, bis sich der Rest dann nach vorne streifen lässt. Aufgrund der enge an der Oberseite muss die vorgestreifte Vorhaut auch zuerst den Rand der Eichel „überwinden“, bis sie sich nach vorne schieben lässt.

    Das ganze sieht nun ziemlich faltig und ziemlich exakt so aus (nicht mein Teil): http://www.eurocirc.org/bildupload/showbild.php?bild=4daa0bcc2ac05

    Meine Frage an Euch: Hat jemand ähnliche Erfahrung mit dem Wulst an der Unterseite? Legt sich das noch? Es ist verdammt unästhetisch, und ich habe vor allem Angst, dass sich dieser Wulst nach einiger Zeit wieder leicht entzünden kann – er ist ja wie prädestiniert dafür. Zudem führen die Faltungen im Alltag zu ziemlich unangenehmen Empfindungen (eingeklemmt, klebrig am Hodensack usw.).

    Und lässt sich aufgrund der low Methode (v.a. an der Oberseite) überhaupt noch etwas korrigieren, oder kann man eine weitere Beschneidung auch an der Unterseite bis zu den Seiten durchführen?

    Vielen Dank,
    mwf

    1. Ich denke, daß der Chirurg soviel von der Vorhaut entfernt hat wie er musste. Ich hatte auch das Problem, daß die erste Beschneidung miserabel durchgeführt worden war. Der Schnitt war schief und es wurde zu wenig der Vorhaut entfernt. Leider sind deutsche Chirurgen der Auffassung, daß nur die „low loose Variante in Ordnung ist. Wenn dann bereits beim ersten Mal zu nahe an der Eichel weggeschnitten worden ist, hat man dann nicht mehr viele Möglichkeit. Ein Chirurg erklärte mir die „low“ Zirkumzision damit, weil sonst der Penis bei der Erektion „zweifarbig“ wäre. Die innere Vorhaut ist ja viel heller als die äussere und wenn zuviel davon stehen bliebe wäre das ästhetisch nicht schön. Low, weil die Angst haben es würde bei der Erektion zu sehr spannen. Bei mir war es anfangs auch lose aber die Vorhaut schob sich immer über die Eichel auch mit dem berühmten Wulst. Gefiel mir gar nicht und war unangenehm weil die Eichel in der Hose immer nur halb bedeckt war. Die Erfahrung erwies sich bei mir, daß es straff besser wäre. Also wieder zum Arzt und nach langen hin und hat er dann beim vierten Mal begriffen. Er hat es so geshcnitten. Daß die Penishaut nun symmetrisch gerade wurde und die Eichel jetzt immer frei ist. Das ist viel angenehmer. Bei der Erektion ist es relativ stramm. Es sind je nachdem ca. 4 cm Spiel, 2 cm nach oben und 2 cm nach unten. Das hätte noch straffer sein können, aber es ist OK. Beim Sex ist das viel angenehmer und meine Frau macht jetzt viel lieber mal Fellatio, was sie früher fast nie machte. Es sieht so viel „appetitlicher“ aus. Masturbation ist immer noch möglich, aber nur noch kurze schnelle Hübe. Ich finde es jedenfalls so viel besser und selbst meine Frau meinte, daß ich das schon hätte früher machen sollen.
      Also keine Angst, straff ist besser. Das würdest du auch merken. Übrigens, das Frenulum ist bei mir total entfernt. So sieht die Eichel jetzt wunderschön glatt aus.

  97. Hallo zusammen,

    vorab vielen Dank für diese tolle Seite und die informativen Kommentare der Besucher!
    Ich bin vor drei Tagen aus religiösen Gründen radikal beschnitten worden. Die Beschneidung an sich war komplett schmerzfrei, selbst die Spritzen waren nicht sonderlich schlimm. Es wurden mehrere Spritzen in die Wurzel und um die Eichel gesetzt, aber alles sehr erträglich, die letzten habe ich schon nicht mehr gespürt! 😉
    Eine halbe Stunde nach der OP hatte ich leichte Schmerzen oder ehr wie ein leichter Druck, was nach 30 min verschwunden war. Seit her bin ich komplett schmerzfrei. Abgesehen von leichten Schwellungen heilt es auch bei mir sehr gut. Zum Thema Fäden hat mein Arzt vom übermäßigen gebrauch von Salben und Bädern abgeraten da es die Fäden früher auflöst, nach Aussage des Arztes sollen die Fäden drei Wochen drin bleiben. Aber ich denke jeder wird seine eigenen Erfahrung machen und weiß was für sich am besten ist.
    Allen denen eine Beschneidung noch bevor steht, nur Mut es wird schon! 😉

  98. Hallo,
    ich komme aus der nähe von Dresden und habe einen Urologen mit Operationszimmer in Radebeul gefunden (Telefonisch schn sehr nett).
    Könntest Du mir per Mail den Namen Deines Arztes geben?!
    Ich informiere mich gern bei verschiedenen Stellen, bevor ich fest zusage 😀

    Liebe Grüße Tim

  99. @Tim Als Dresdener könntest du darüber nachdenken, deine Beschneidung auch im Jüdischen Krankenhaus in Berlin durchführen zu lassen. Die haben jedenfalls damit mehr Erfahrung als die meisten Urologen in Deutschland, weil sie in Berlin sowohl für die Jüdische Gemeinde als auch für viele Muslime die Beschneidungen durchführen..

    1. Ich kann nur von mir sprechen, aber als grober Ansatz wo die Reise hingeht, passt das schon denke ich. Also SB hatte ich nach genau 4 Wochen, hatte vorher aber auch absolut kein Verlangen danach. 😉
      Alles andere nach 6 Wochen, wenn man vorsichtig ist, gehts bestimmt auch nach 4, aber soviel Süd kann man nicht haben, dass man eine gerissene Narbe in kauf nehmen will! Und auf eine Woche mehr oder weniger kommt es dann doch wirklich nicht mehr an! 😉
      Ps Das warten lohnt sich! 🙂

  100. Also ich seit dem 01.06.2012 meine Beschneidung hinter mir. Momentan schaut es so recht gut aus nur eine Seite macht mir Kummer. Bin ziemlich ängstlich und vielleicht weis einer hier rat. Die Fäden wollen sich nicht auflösen und mit pflege schaut es so aus das ich ehr umkippe als da was drauf zu machen. Auch wenn es gemacht werden musst(die OP) bin ich doch na am Selbstmord 😦 Bitte um rat droppie@arcor.de

  101. Hallo!!! Könnte ich den Namen und die Adresse des Arztes haben der die Nachoperation gemacht hat!!!??? Das Ergebnis sieht super aus!!!

    Vielen Dank!!!

  102. Hallo,
    könntest du mir den Namen von der Urologin / der Klinik senden, bei der deine Nachbeschneidung vorgenommen wurde?

    Lg

  103. Hallo, seid kurzem habe ich eine Türkische Freundin, sie verlangt es zwar nicht würde sich aber auf grund ihres glauben darübr freund, deine Bilder wie es im nachhinein aussieht sind nicht verkehrt, aber da 75% der nervenende rausgenommen werden spürst du es im sexualleben, was hat sich verändert?

    LG Chris

  104. Chris, ich weiß ja nicht in wie fern Deine Freundin sich mit ihrer Religion auskennt … aber erstens steht es nicht im Koran als Mann beschnitten sein zu müssen … zweitens: selbst wenn Du beschnitten bist ändert es nichts an der Tatsache, dass es eine Schande ist mit einem Nicht-Moslem Sex zu haben! Das ist das, was der Koran besagt. Durch eine Beschneidung wirst Du nicht zum Moslem! Wie dem auch sei … sich beschneiden zu lassen ist eine gute Entscheidung. Du wirst es nicht bereuen!

    Zu mir … ich habe mich sehr vor ein paar Tagen korrektur-beschneiden lassen, weil es mir beim ersten Mal nicht straff genug war … das Ergebnis wird ein wahrer Traum werden. Allerdings habe ich super Panik, dass mir die Fäden reißen und die Haut dadurch nicht richtig zusammen wächst. Habe wirklich große Panik … eine Woche will ich sie wenigstens halten. Aber ich habe keinen Einfluss drauf … der Arzt meine die Fäden reißen nicht. Angst habe ich trotzdem!

    Und zu guter letzte an den Autor: ein wahnsinnig informativer, hilfsreicher Blog. Gute Idee und gutes Tagesbuch! Das wird vielen helfen, die den gleichen Weg vor sich haben!

    1. Ich dank dir.

      aber frage, hattest du bereits vor der beschneidung sex ? schreib mir doch bitte wie das erlebis vorher nacher ist , dies würde mich am ehesten interessieren

      LG Chris

      1. Also ich will Dir ja echt nicht zu nahe treten … aber bevor Du Dir solche sinnlosen Fragen stellst solltest Du Dich eher mit dem Gedanken beschäftigen wie sinnvoll es ist sich beschneiden zu lassen nur weil jemand anderes es ohne Grund gerne so hätte. Was ist wenn die nächste Freundin es schön findet wenn Dir der rechte Daumen fehlt?
        Denk‘ mal drüber nach!

  105. Super Seite aber Sorry ich bin der Meinung das du ein wenig geschummelt hast denn deine Wunde am 1. Tag sieht aus wie meine am 4. Und auch deine fähden sind alle viel zu früh raus kommt mir alles etwas komisch vor bei dir und sein Urologe ist auch nur kein Arzt und kein Gott also daran kann’s auch ncht gelegen haben

  106. Hallo zusammen!
    Ich hab da ein Problem…ich komme aus Dresden und suche dringend einen sehr guten Arzt für meine Beschneidung, ich leide seit langem an einer Vorhautverengung und nach langem vor mir her schieben hab ich mich nun endlich dazu durchgerungen mich Beschneiden zu lassen.
    Ich möchte aber versuchen sicher zu gehen das es gut wird und bin daher auf erfahrungen angewiesen!

  107. Hallo!

    Ein wirklich Superergebnis, Glückwunsch. Könntest Du mir bitte den Namen Arztes schicken, der die Nachkorrektur gemacht hat? Ich denke das ist auch bei mir nötig.
    Danke

  108. Hallo,

    ich fand das Tagebuch über die Beschneidung sehr interessant. Ich habe allerdings zwei Fragen:

    1)Das Tagebuch endet abrupt mit der Korrekturbeschneidung ohne weitere Fotos oder Berichte, was weiter geworden ist. Was ist bei der 2. Beschneidung schief gegangen?

    2)Auf den Fotos des eregierten Penis ist deutlich eine starke Verkrümmung des Penis nach links zu erkennen. War diese Fehlstellung bereits vor der Beschneidung oder ist sie durch diese entstanden.

    Vielen Dank
    Hans

  109. Hi,

    klasse Seite.
    Und klasse Ergebnis der Beschneidung.
    Ich muss mich bald auch beschneiden lassen.
    Da das Ergebnis der Beschneidung richtig gut aussieht, möchte ich fragen, welcher Arzt die Beschneidung durchgeführt hat.

    Vielen DANK!

    MfG
    Ben

  110. Danke für deine Dokumentation! Ich bin nun selbst erst bei Tag 3 angelangt. Die Fotos sind Klasse, sieht aus wie mein bestes Stück am entsprechenden Tag nach OP. Heute ist bei mir alles sehr geschwollen, genau wie bei dir. Aber die Fotos der nächsten Tage geben mir Hoffnung das ich in 2 Tagen wieder arbeiten kann. Selbst die „Kleinigkeiten“ in deinen Beschreibungen helfen ,oder Beruhigen, einen in dieser Situation. Diese Op war bei mir leider notwendig, freiwillig hätte ich mich so einer OP nicht unterzogen. Nun habe ich etwas Angst das ich durch die ungeschützte Eichel unter Dauerstrom stehen werde. Wie wird meine erste SB ohne Vorhaut, mit war ja immer Super. Wie wird es mit Partner, muß ich nun immer Gleitgel mitnehmen wenn ich evtl. GV haben werde? Wie schütze ich meine Eichel vor zu viel Reibung in der Hose? Alles Fragen für die ich auch nach der Heilung noch Antworten finden muß. Aber für die Heilungsphase in der ich mich derzeit noch befinde ist dein Blog das BESTE was mir passieren konnte. Deshalb nochmals DANKE!

  111. hi ich finde das nett von dir son tagebuch hochzuladen 🙂 (y)

    aber jetzt mal ne frage ich wurde vor 4 tagen op…. und ich habe angst , weil neben der eichel rechts ist das mega dick und weiß die haut erst weiter darunter … ka was damit ist könnte mir jemand einen tipp geben ? 🙂

  112. Hallo wurde vor acht tagen beschnitte hatte bis zum fünften tag alles angeschwollen aber keine schmerzen . Habe heute an tag acht eine blutung gehabt ist das normal

  113. Hi..servuss…hab eben dein Bericht gelesen…ich hatte am 21.6 auch eine radikalbeschneidung und auch nur örtliche Betäubung …hab da mal Ne Frage wie machst du die kamille Bäder?cremst du dein penis mit wattestäbchen ein und was mach ich wenn ich durch den Verband leichte blutergüsse erhalten habe…achja nochwas aus meinem näten eitert es wohl wie es aussieht…könntest du mir weiter helfen?wäre cool danke Gruß Marcel

  114. Zunächst einmal danke „Zirkumzision“ für deinen Mut, deine OP zuschildern und mit Bildern den Heilungsverlauf zu dokumentieren.
    Ich bin bereits über 60 und habe mich Anfang Juli wegen einer ausgeprägten Phimose zu einer radikalen Zirkumzision entschlossen. Ich habe diese dann ambulant imKrankenhaus bei Vollnarkose durchführen lassen. Ich kann jedem nur die Vollnarkose empfehlen, da diese über das Einatmen des Narkosemittels erfolgt, so dass man keine Spritzen erhält. Sog. Kombinationsnarkose mit Larynmaske. Bei dieser Narkose wird die Beatmung unterstützt. Die OP sollte morgens um 8:00 Uhr sein. Verschob sich auf 8:30h. Um 7.00 h musste ich zur Aufnahme im Krankenhaus sein.
    Von der OP bekam ich naturgemäß nichts mit, aber nach etwa einer dreiviertel Stunde 9:15 h wachte ich im Aufwachraum wieder auf und mir ging es gut, keine Schmerzen etc. Ich hatte mir einen MP3-Player mit Musik unter das Kopfkissen des Bettes gelegt und diesen mit auf den Op-Tisch genommen. Nach der OP konnte ich mich gleich mit Musik vergnügen. Nach etwa einer dreiviertel Stunde im Aufwachraum wurde ich im op-Hemd wieder in mein Krankenzimmer geschoben und gegen Mittag 12:30 h konnte ich mich abholen lassen.

    Der Penis war dick eingebunden, nur die Eichelspitze ragte heraus, so dass das Pinkeln möglich war. Schmerzen hatte ich nach wie vor keine. Am nächsten Tag sollte und ging ich zu meinem Haus-Urulogen, der den Verband bereits abnahm. Lediglich die Nahtstellen blieben noch mit Gaze dünn umwickkelt. Am 2. Tag sollte ich auch diese abnehmen und dann mit Kamille 2 x Tag baden (morgens und abends) und mit Panthenol (=Bepanthen) einreiben. Da meine Eichel tw. blutete, verschrieb mir mein Uruloge auch noch eine Salbe (Fucidine) für die Eichel selbst, die ich auch 2 x Tag auftragen sollte. Nach wenigen Tagen waren die Blutungen an der Eichel vorbei. Schmerzen habe ich dabei keine gehabt. Ich musste auch in der ganzen Zeit nach der OP kein Schmerzmittel zu mir nehmen. Nach weiteren 2 Kontrolluntersuchungen habe ich nach 14 Tagen die Kamillenbäder eingestellt. Mit Bepanthen reibe ich nach wie vor ein (heute 20. Tag).
    Die Eichel war nur wenige Tage unangenehm in der Unterhose zu spüren.
    Die OP scheint gut gelungen zu sein, anfängliche Verdickungen des Schaftes sind nach etwa einer Woche zurückgegangen, leichte Verdickungen werden sicher noch abklingen. Lediglich die Narbe am Bändchen (Frenulum) ist noch etwas verdickt. Ich hoffe, dass sich auch dies noch gibt.
    Ich kann nur jedem empfehlen eine radikale Zirkumzision durchführen zu lassen, sieht auch optisch besser aus.
    Wie das mit dem Sex wird, kann ich noch nicht beurteilen, ist ja noch tabu.

    Allen, die eine Beschneidung noch vor sich haben, kann ich im Fazit nur Mut zu sprechen. Geht zu einem guten Arzt, dann wird sicher alles bestens klappen.

  115. Vielen Dank für deinen Bericht!
    Mein Freund muß sich leider auch beschneiden lassen und dein Blog hat uns beiden die Angst etwas genommen. Als Kind litt er unter Phimose die aber durch eine Dehntherapie behandelt werden konnte. Vor ein paar Monaten fing es dann an, dass sich seine Vorhaut immer wieder entzündete und sich schmerzhafte Risse bildeten. Sein Urologe riet ihm daraufhin zur Beschneidung. Allerdings liest man ja allerhand über nachlassende Empfindlichkeit etc.
    Daher würde uns interessieren wie du sexuellen Kontakt nach der Beschneidung erlebt hast. Klar ist es immer irgendwie Kopfsache, aber ich hab Angst, dass er den Sex danach nicht mehr so genießen kann… ich fände es toll wenn du mir erzählen könntest wie das bei dir war – keine Details oder so, nur ob es sehr viel anders war…

    Lg, Catya

    1. Ich hab mich ja auch beschneiden lassen und zwar mehrmals. Insgesamt 4 mal war ich beim Urologen. Gleiches Problem wie dein Freund. Verengung der Vorhaut und Risse was beim Urinieren ziemlich brannte. Der erste Urologe hat total Mist gebaut. Einen verkorksten Zickzack Schnitt und zu wenig weggeschnitten. Eigentlich zum Glück, denn dann konnte korrigiert werden. Hab dsann einen guten Urologen in Emmendingen gefunden. Der war allerdings sehr zögerlich mit dem abschneiden des Restes. Die ersten beiden Male hat er nur ein wenig weggeschnippelt. Zu wenig und nicht richtig begradigt. Auch beim 3. Mal nur ein bißchen.
      Dann hatte ich genug und sagte ihm er solle sich das mal bei der Erektion anschauen. Ich bekam eine Spritze und hatt 4 h Dauererektion. Dann hab ich ihm an der Latte erklärt wie ich das gern hätte und daß der Schnitt begradigt werden sollte. Man konnte an den Penisfalten nämlich gut sehen, das Schnittnaht und Falten nicht parallel waren. Ich wollte es ziemlich straff haben. Da hatte er Bedenken. Es sollte bei der Erektion keine Spannung auftreten. Wir hatten uns auf nochmals 2 cm geeinigt. Der Schnitt wurde schräg gemacht. Also nach vorne zu oben und schräg nach unten, der Eichelform folgend. Ich ätte ja gerne einen High/Tight Schnitt gehabt, aber das ging nicht mehr. Die Naht ist unmittelbar unter der Eichelfurche. Bei einer Erektion ist die Eichel komplett frei und die Penishaut ildet keine Falten. Alles ist shcön glatt. Runterziehen geht nichts mehr und ich kann die Haut nur noch ca. 2 cm hochziehen ohne daß ich die Eichel bedecken kann. Das ist jetzt ca. 3 Jahre her und alles super verheilt. Die Eichel ist auch im Normalzustand fast komplett frei. Sie ist auch nicht mehr so empfindlich. Es dauert auch länger bis zum abspritzen. Aber das ist nach jahrzehntelangem, regem Gebrauch des Penis auch normal.
      Meine Frau ist jedenfalls vom Aussehen her begeistert. Der Penis sieht viel schöneraus mit blanker Eichel. Beim GV ässt er sich auch leichter einführen. Das flutscht nur so. Ich empfnde auch die Reibung im Inneren intensiver. Manche Frauen meinen auch, daß Sex mit einem beschnittenen intensiver ist. Auf jeden Fall ist Oralsex für sie angenehmer. Sie hat früher mit Vorhaut meinen Penis höchst ungern in den Mund genommen (ich war immer sauber). Jetzt sieht er viel appetitlicher aus und ich bekomme öfter einen geblasen.
      Ich empfehle auf jeden Fall bei einer Eektion auszuprobieren wieviel von der Vorhaut weg soll. Auch mit dem Arzt darüber sprechen. Du könntest vielleicht mitgehen. Der Schnitt sollte dann mit einem Filzstift vorgezeichent werden. Ich empfehle auf jeden Fall eine radikale Zirkumzision. Also die komplette Vorhaut weg und straff. Der Arzt sollte nur die endzündete Haut wegschneiden und möglichst viel von der inneren, sehr empfindlichen, Vorhaut übrig lassen. Dann ist der Penis bei der Erektion zweifarbig, aber das wäre wohl egal. Auch sollte er das Frenulum nicht komplett entfernen. Da sind Nerven drin. Meine Orgasmen sind auf jeden Fall immer noch sehr gut. Kommt auf die Stimmung an. Aber das ist normal.
      Wichtig ist eine Vorbereitung was man(n) haben will. Schaut euch die Circlist Bilder an und auch Pornos von Männern mit erigiertem Penis. In Natura sieht man das selten. Aber dann habt ihr ein Bild wie das aushen könnte. Auf „Fuskator“ gibt es kostenlose Pornos. Da kann man sich beschnittene Penise anschauen und selber bestimmen obs gefällt. Aber nur zum Arzt ohne vorherige Info würde ich nicht empfehlen. Deutsche Ärzte neigen im allgemeinen zu einer Low/Loose Beschneidung mit der Naht in der Eichelfurche. Das würd ich dem ausreden. Da verliert der Penis viel von seiner Empfindlichkeit.
      Macht euch keinen Kopf, das wird schon.

  116. Hallo, ich hoffe du erhältst noch meine Nachricht, die dein Blog schon etwas älter ist. Ich brauche unbedingt die Adresse deiner Ärztin die dich Nachbeschnitten hat. Ich muss bei mir dringendst eine Korrektur vornehmen lassen. Vielen dank für deine Hilfe.

  117. Hallo, es wäre mal interessant wie jetzt Dein Penis aussieht und welche erfahrungen Du bisher gemacht hast. Was hat sich für Dich seit , bzw. durch die Beschneidung geändert?
    Wie reagieren Deine Freunde und Freundinen auf den beschnittenen Penis?
    Du könntest auch mal neue Bilder reinstellen.

  118. Ich bin echt spät dran aber das hier wird immer wieder gelesen klasse Blog habe mich auf Grund einer phimose am di beschneiden lassen die Schwellung waren sehr extrem und die Schmerzen waren trotz 3 – 4 ibu 600 kaum auszuhalten ich war gestern Nacht im Krankenhaus habe eine Infektion vermutet und Antibiotikum hilft es ist Besserung in Sicht an rumlaufen oder gar in die Hose mit ihm ist nicht zu denken schmerzen sind zu Gros meine Frage mein Hauptanliegen zwischen eichelkranz und Naht ist kaum Platz Fäden aber zu sehen also da dazwischen hat sich vermutlich haut eingeklemmt die immer höllisch weg tut bei Erektion in der Nacht hat jeman ähnliches erlebt MfG Christian

  119. Hey!

    Ich habe fast genau das gleiche Problem wie du. Ich hatte eine Phimose und die Haut hat sich am Ring der Eichel verklebt, dadurch kam es immer zum reißen dieser Haut und weil darunter frische Haut liegt, die noch nie offen war, brennt das natürlich sehr stark und plagt mich mit starken Schmerzen nach dem Sex…

    Ich musst wohl oder übel auch zur Beschneidung. Besser gesagt ist meine radikale Zirkumzision morgen früh. Ich bin erleichtert dass bei dir alles so gut gelaufen ist. Das gibt mir Mut, denn es ist für mich ein schwieriger Schritt, wenn man bedenkt, wie lange ich es vor mich her geschoben habe.

    Ich werde genau wie du die Kamille Bäder und Bepanthen in Kombination mit den Kompressen benutzen. Ich habe nur nicht ganz verstanden wie du diese Kompressen anlegst…
    Dennoch: vielen Dank für dein Tagebuch, es gibt wirklich gar keine Beiträge zu diesem Thema. Es beruhigt, zu lesen dass jemand genau das gleiche durchfahren musste und „überlebt“ hat. 😉

    Liebe Grüße, Nathan

  120. Hallo ihr Lieben,

    erst einmal möchte ich mich beim Verfasser dieses Blogs recht herzlich bedanken. Es erfordert eine Menge Mut, ein Tagebuch mit diesem (Tabu-) Thema zu verfassen.

    Mein Freund ließ sich vor ca. vier Monaten beschneiden.Grund dafür war eine leichte Vorhautverengung. Diese hätte mittels Streching gedehnt werden können. Eine komplette Beschneidung wäre also erst mal nicht nötig gewesen. Der Arzt jedoch meine, dass dies nicht dauerhaft Abhilfe schaffe. So entschied er sich für eine Beschneidung. Der Arzt schlug deshalb eine teilweise Beschneidung vor, und war für eine vollständige Entfernung der Vorhaut nur schwer zu begeistern. Letztendlich stimmte er aber doch zu.
    Der Eingriff fand unter örtlicher Betäubung statt.
    Im großen und ganzen verlief die Heilung ohne große Komplikationen.
    Natürlich blutete die Wunde zu Anfang etwas nach. Hin und wieder traten auch Schmerzen auf, die mit Schmerztabletten aber erträglich waren. Mein Süßer meinte, dass es auch nicht schlimmer sei, wie Weißheitszähne ziehen.
    Entzündungen, wie sie übrigens bei jeder Operation auftreten können, waren eigentlich nicht der Rede wert.
    Mittlerweile ist alles prima verheilt.
    Und ich muss sagen, ich bin schwer begeistert.
    Es sieht, wie ich finde, einfach ästhetischer und schöner aus, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.
    Außerdem finde ich es wesentlich hygienischer, was Oralverkehr weitaus angenehmer macht, was jetzt aber nicht heißen soll, dass mein Freund unhygienisch ist, im Gegenteil.
    Allerdings sagt mein Süßer, dass seine Eichel nicht mehr so empfindlich ist, wie vorher.
    Dadurch kommt er jetzt um einiges später.
    Viele Frauen finden es unangenehm, mehrere Höhepunkte zu erreichen, bevor der Mann kommt.
    Ich kann nur sagen, dass es die richtige Entscheidung war.

  121. und wie war es mit dem orgasmus ich wurde gestern operiert und habe saukrasse angst vor dem verbandswechsel
    hast du bei sex probleme

  122. Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, und die Fotodokumentation (sehr hilfreich). Dadurch wurden meine letzten Bedenken ausgeräumt, den ich lasse mich ohne medizinische Notwendigkeit beschneiden. Ich finde es einfach schöner, wenn die Eichel immer frei liegt. War sie doch jetzt schon 52 Jahre lang mal mehr mal weniger bedeckt.
    Am 11.Mai ist mein Termin zur Beschneidung, und „low & tight“ soll es sein, ich bin schon jetzt ziemlich aufgeregt.
    Wenn mein Doc so ein Ergebnis wie bei dir erreicht, bin ich mehr als zufrieden, dass sieht klasse aus /Tag 56 (auch schon vor der Nachbeschneidung).
    LG

  123. Hallihallo
    ich wollte dich Fragen ob es sich lohn die Salbe „Contractubex Gel“ zu kaufen?
    Ab welchem tag hast du sie angefangen zu verwenden?
    Danke noch für deine webseite.
    Ich selber hatte meine OP am montag☺
    Danke für deine Antwort.

    Gruss Jonas

  124. Hallo,
    Toll das du so eine Seite machst!! Ich habe seit langem auch über eine OP nachgedacht, nur – wie lange bin ich dann nicht arbeitsfähig? Hätte demnächst zwei wochen urlaub würde das reichen?

  125. Hallo
    hab das selbe heut hinter mich gebracht (komplette Entfernung)
    Hat es am tag nach der op beim pinkelnweh getan ? Wenn in wie fern ?
    Bin etwas ängstlich was das angeht

  126. Hey, danke für deinen tollen bericht, der hat mich dazu ermutigt das auch zu machen weil ich seit knapp 4 jahren an einer phimose leide und mich aber net getraut operieren zu gehen.
    Aber ich habe eine frage wie war das bei dir mit der gesamtzen heilung, ich bin vor 10 tagen beschnitten worden, war eine radikale beschneidung, aber bei mir sieht die „narbe“ nach 4 tagen aus, wie bei dir nach 10 tagen, mein urologe meinte auch ich soll mein bestes stück in ruhe lassen, und nichts raufmachen und auch kein kamillenbad machen da es anscheinend egal ist, ich habe anfangs nur eine baneocin salbe bekommen weil die antibiotika und zink enthält und antiseptisch wirkt, bei mir sitzen auch noch die fäden relativ stramm und ich trau mich die auch net selbst zu ziehen da die noch sehr streng sitzen

    LG

  127. Hi,
    Dein Blog gefällt mir sehr gut, alles klasse dokumentiert. Ich hatte letztes Jahr zwei Zirkumzisionen, beide beim gleichen Arzt und leider total verpfuscht:( Das Ergebnis Deiner Nachkorrektur gefällt mir besonders gut, könntest Du mir bitte den Namen und die Adresse der Urologin senden? Das würde mir sehr weiterhelfen.
    Gruß Dominik

  128. Hi,
    Dein Blog gefällt mir sehr gut, das Ergebnis der Nachkorrektur sieht echt klasse aus. Ich hatte letztes Jahr zwei Zirkumzisionen, leider beide total verpfuscht. Es würde mir wahnsinnig viel bedeuten, wenn Du mir den Namen und die Adresse der Ärztin senden könntest, die die Korrektur gemacht hab.
    Gruß Dominik

  129. Hab den Bericht vor meiner endgültigen Entscheidung mich im Alter von 63 Jahren bescheiden zu lassen gelesen. Diese Berichte haben mich ermutigt, nach vielen Vorhautentzündungen mich von diesem unnützen Teil zutrennen. Die Beschneidung wurde am 26.1.2016 ambulant durchgeführt. Schmerzen hatte ich so gut wie keine, auch keine Schwellungen oder dergl. . Der Heilungsverlauf war absolut positiv. Die Beschneidung wurde low an loose nach meinem Wunsch gemacht. Jetzt nach 14 Tage sind auch die Fäden weg und alles ist gut verhielt. Bereue, dass ich diese kleine Op nicht schon vor 40 Jahren über mich ergehen ließ. In Kürze ist auch wieder GV möglich.

  130. Hallo,
    da ich mich auch entscheiden muss, ob ich mich wegen immer wiederkehrender Balanitis beschneiden lassen sollte habe ich viel darüber gegoogelt und somit auch viel gelesen. Dein Blog ist super geschrieben und ich glaube ich werde mich nun beschneiden lassen. Es wäre nett von Dir, wenn Du mir die Adresse von Deiner Ärztin verraten würdest, die Dich nachbeschnitten hatte. Danke Dir schon einmal im Voraus.

  131. Hallo,
    ich habe hier Deinen Blog gefunden und mir gefällt es sehr gut wie frei Du über Deine Beschneidung schreibst. Hast damit bestimmt viele Stunden verbracht.
    Es wäre sehr nett von Dir wenn Du auch mir den Namen und die Adresse von Deiner Ärztin, die Dich das zweite Mal beschnitten hat, verraten könntest. Ich bin noch nicht beschnitten, aber möchte es demnächst auch tuen.
    Danke Dir schon einmal im Voraus.

  132. Dank deines Blogs fiel mir die Entscheidung zum Urologen und dann gleich die OP machen zu lassen deutlich leichter. Keiner meiner Kumpel ist beschnitten von daher hatte ich da keine direkte Anlaufstelle. Außerdem ist ja das Internet allgemein immer ein eher schlechter Ort für Diagnosen/Krankheiten nach „Erfahrungen“ zu suchen, da das meiste dann doch eher eine Meinung widerspiegelt zB Anti-Beschneidung mit den passenden Horrorszenarien. 😉

    Bereuen tu ich nichts, ist jz schon ein viel besseres Gefühl; jedoch sind die Nächte nach Tag 5 doch noch etwas gewöhnungsbedürftig.

  133. Hey,
    Ich wollte dir mal für diesen Blog danken, da er mich sehr beruhigt hat. Ich hatte sehr große Bedenken was die Heilung und die Naht angeht aber dank deinem Blog und den Bildern kann ich relativ sorglos in das ganze hineinstarten.

  134. Hey, auch Ich möchte mich bei dir für diesen Blog und die damit verbundene Mühe bedanken 🙂
    Es ist wirklich angenehm, sehen zu können, dass bestimmte Dinge während der Heilung normal sind 😉
    Ein riesiges DANKE !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s